Marinierter Kokos-Lachs auf Curry-Spinat

Die Kokosmilch hat hier gleich zwei Auftritte, als Marinade für den Lachs und in der Currysauce – das ist doppelter Genuss für uns.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Marinierter Kokos-Lachs auf Curry-Spinat zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Fisch:
Spinat:
  • 500 g Spinat frisch, ersatzweise 300 g tiefgekühlter Blattspinat
  • Salz
  • 1 Zwiebel klein
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 Teelöffel Currypulver mild
  • 1 dl Kokosmilch
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zum Fertigstellen:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 603 kKalorien
  • 2522 kJoule
  • 14g Kohlenhydrate
  • 36g Eiweiss
  • 43g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2013, S. 70

Zubereitung

Schritt 1

Von den Lachsfilets braun-graue Fettstellen auf der Oberseite wegschneiden. Die Filets kurz kalt spülen und auf Küchenpapier trockentupfen.

Schritt 2

In einer kleinen Schüssel Kokosmilch, Curry, Cayennepfeffer und Salz verrühren. Die Lachsfilets damit beidseitig bestreichen und beiseitestellen. Restliche Marinade ebenfalls beiseitestellen.

Schritt 3

Für den Spinat etwa 2 Liter Wasser aufkochen. Den frischen Spinat waschen und in eine grosse Schüssel geben. Das siedende Wasser salzen, über den Spinat giessen und diesen so lange stehen lassen, bis er zusammengefallen ist. Abschütten, gründlich kalt abschrecken, dann sehr gut ausdrücken. Tiefgekühlten Spinat an- oder auftauen lassen und ebenfalls gut ausdrücken.

Schritt 4

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 5

In einer mittleren Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Den Spinat beifügen, mit dem Curry bestäuben und kurz mitdünsten. Die Kokosmilch beifügen und auf grossem Feuer cremig einkochen lassen. Den Spinat mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 6

Gleichzeitig in einer beschichteten Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Die Lachsfilets darin auf jeder Seite etwa 2 Minuten braten; dabei die Filets noch 2-mal mit der Kokosmilch-Marinade bestreichen. Den Fisch auf dem Curry-Spinat anrichten.

Eine Frage, die uns immer wieder gestellt wird: Wie taut man tiefgekühlten Spinat am schnellsten auf? Hilfreich ist hierfür die Mikrowelle – die meisten Geräte verfügen über eine spezielle Auftau-Stufe, denn bei hoher Leistung würde der Spinat trocken und zäh –, oder aber man kocht ihn in einer Pfanne mit wenig Wasser auf kleinem Feuer. Wer mehr Zeit hat, lässt ihn etwa 6 Stunden im Kühlschrank oder 2 Stunden bei Zimmertemperatur stehen; in letzterem Fall sofort verwenden und nicht mehr aufwärmen!