Marroni-Spinat-Pasta

Marroni-Spinat-Pasta
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen als Vorspeise

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Marroni-Spinat-Pasta zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 477 kKalorien
  • 1995 kJoule
  • 72g Kohlenhydrate
  • 12g Eiweiss
  • 15g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2007, S. 71

Zubereitung

Schritt 1

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Peperoncino entkernen und in feine Streifchen schneiden. Die Kastanien grob zerteilen.

Schritt 2

In einer grossen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Peperoncino hineingeben und 2–3 Minuten andünsten. Dann die Kastanien beifügen und mitdünsten. Mit der Bouillon ablöschen und die Kastanien auf kleinem Feuer gerade weich garen; sie sollten jedoch noch nicht zerfallen.

Schritt 3

Frischen Spinat gut waschen und dicke Blattstiele entfernen, tiefgekühlten Spinat auftauen, ausdrücken und auseinanderzupfen. Die Salbeiblätter in feinste Streifchen schneiden.

Schritt 4

Reichlich Salzwasser aufkochen und die Nudeln darin bissfest garen.

Schritt 5

Gleichzeitig in einer kleinen Pfanne die Butter erhitzen und die Salbeistreifchen darin knusprig braten.

Schritt 6

Den Spinat zu den Kastanien geben und kurz zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 7

Die Nudeln abschütten und gut abtropfen lassen. Dann sofort zum Spinat und zu den Kastanien geben, alles gut mischen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Dann die Nudeln in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten, mit Salbeibutter beträufeln und nach Belieben mit Sbrinzspänen bestreuen.

Weintipps: Pasta verlangt nach einem Italiener: Zu dieser Geschmackskombination passt am besten die leicht bittere Note eines guten Valpolicella. Trinken Sie zur Vorspeise lieber Weisswein, wählen Sie einen aus Sizilien oder Sardinien, die machen sich auch gut!