Marroni-Truffes

Da Marronipüree tiefgekühlt immer erhältlich ist, kann man diese Truffes nicht nur im Herbst, sondern zu jeder Jahreszeit geniessen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 45 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Marroni-Truffes zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 dl Halbrahm
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1/2 Teelöffel Vanillepulver ersatzweise 1 Teelöffel Vanillepaste
  • 200 g Schokolade dunkel, (60% Kakaogehalt)
  • 50 g Butter weich
  • 300 g Marronipüree (Vermicelle)
  • 2 Esslöffel Kirsch ersatzweise Nocino
Zum Fertigstellen:
Einkaufsliste senden
Haltbarkeit

Gut verschlossen und kühl aufbewahrt halten sich die Truffes etwa 14 Tage.

Nährwert

Pro Portion
  • 82 kKalorien
  • 343 kJoule
  • 8g Kohlenhydrate
  • 1g Eiweiss
  • 5g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2013, S. 77

Zubereitung

Schritt 1

In einer kleinen Pfanne den Halbrahm mit dem Zimt und dem Vanillepulver oder der Vanillepaste aufkochen.

Schritt 2

Die Schokolade in Stücke brechen und in eine Schüssel geben. Mit dem heissen Rahm übergiessen und 10 Minuten stehen lassen. Anschliessend alles mit einem Schwingbesen glatt rühren.

Schritt 3

Zuerst die weiche Butter untermischen, dann das Marronipüree in Stücken beifügen. Alles zu einer glatten Masse rühren. Zuletzt den Kirsch oder Nocino untermischen und die Masse etwa 15 Minuten kalt stellen.

Schritt 4

Die Marroni-Truffes-Masse in einen Spritzsack mit glatter Tülle (Nr. 10) füllen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech nussgrosse Truffes spritzen und diese 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann die Truffes zu runden Kugeln formen und mindestens 1 weitere Stunde in den Kühlschank stellen.

Schritt 5

Zum Fertigstellen die Schokolade in Stücke brechen und in einer kleinen Schüssel über einem heissen, aber nicht kochenden Wasserbad schmelzen lassen. Anschliessend die Schokolade auf Zimmertemperatur abkühlen lassen; sie sollte noch flüssig sein.

Schritt 6

Das Kakaopulver in eine Gratinform geben. Immer 3–4 Truffes zusammen mit etwas Schokolade in den Händen drehen, sodass sie von einer dünnen Schicht Schokolade überzogen sind. Anschliessend im Kakaopulver wälzen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Überschüssiges Kakaopulver grosszügig mit einem Pinsel entfernen.

Die Truffes können auch ohne Alkohol zubereitet werden. Dazu den Kirsch oder Nocino durch Rahm oder Milch ersetzen. Wenn es mal schnell gehen muss, kann man die Truffes auch nur in Kakaopulver wälzen, ohne sie vorher mit flüssiger Schokolade zu überziehen.