Nasi Goreng

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Nasi Goreng zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, jedoch für die Marinade 1 dl Sojasauce und für die Omelette 2 Eier verwenden. 1 Person: Zutaten vierteln, jedoch für die Marinade 3/4 dl Sojasauce und für die Omelette 1 Ei verwenden.

Erschienen in
  • 09 | 2005, S. 32

Zubereitung

Schritt 1

Den Reis unter fliessendem Wasser gründlich spülen, bis das Wasser ganz klar ist. Gut abtropfen lassen, in eine Pfanne geben und das Wasser sowie wenig Salz beifügen. Aufkochen, dann auf allerkleinstem Feuer - evtl. bei ausgeschalteter Herdplatte - zugedeckt etwa 20 Minuten ausquellen lassen.

Schritt 2

Die Rindshuft in etwa 1 cm dicke Scheiben und diese in Streifen schneiden.

Schritt 3

Maizena und Sojasauce verrühren. Reiswein oder Sherry und Zucker beifügen. Die Marinade über das Fleisch giessen und dieses etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Schritt 4

Inzwischen den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein hacken. Schönes Grün der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, die weissen Knollen halbieren und in dünne Streifen schneiden. Die Lattichblätter auslösen, die dicken Mittelrippen im unteren Teil entfernen und die Blätter in Streifen schneiden.

Schritt 5

Die Eier mit 2-3 Esslöffeln Wasser verquirlen und leicht salzen. In einer beschichteten Pfanne in wenig Öl daraus 2 dünne Omeletten backen. Diese aufrollen, in dünne Streifen schneiden und zugedeckt warm stellen.

Schritt 6

In einem Wok oder in einer grossen Bratpfanne wiederum etwas Öl erhitzen. Die Fleischstreifen sehr gut abtropfen lassen; Marinade beiseite stellen. In 3-4 Portionen kurz, aber kräftig anbraten (insgesamt 1 1/2-2 Minuten, je nach Grösse der Fleischwürfel). Zugedeckt beiseite stellen. Etwas Öl zum Bratensatz geben und darin die weissen Frühlingszwiebelstreifen, Knoblauch und Ingwer unter Wenden anrösten. Sambal oelek beifügen, gut durchrühren, dann das Frühlingszwiebelgrün und den Lattich dazugeben und alles nur so lange braten, bis das Gemüse zusammengefallen ist. Am Schluss den Reis, die Rindshuft- und Omelettenstreifen sowie die beiseite gestellte Marinade beifügen und wenn nötig alles mit Sojasauce und Sambal abschmecken.