No-Bake-Muffins mit Mango und Kokos

Statt Cornflakes eignen sich auch Amaretti, Löffelbiscuits oder Petit Beurre für den Muffinsboden.

No-Bake-Muffins mit Mango und Kokos
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 12 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für No-Bake-Muffins mit Mango und Kokos zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 191 kKalorien
  • 799 kJoule
  • 2g Eiweiss
  • 13g Fett
  • 16g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 06/07 | 2020, S. 62

Zubereitung

Schritt 1

12 Papierbackförmchen in die Vertiefungen eines Muffinblechs setzen.

Schritt 2

Die Cornflakes in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Wallholz fein zerbröseln. Die Butter mit dem Zucker schmelzen. Mit dem Muskat zu den Cornflakesbröseln geben und gut mischen. Die Brösel auf dem Boden der Papierbackförmchen verteilen und gut andrücken. Die Form kühl stellen, bis der Rest vorbereitet ist.

Schritt 3

Die Minzeblättchen fein hacken. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und klein würfeln. Die Hälfte der Mangowürfelchen mit der Minze sowie den Kokosflocken mischen und auf den Cornflakesbröseln verteilen. Die restlichen Mangowürfelchen fein pürieren und beiseitestellen.

Schritt 4

In einer Schüssel den Zitronensaft mit dem Agar-Agar glatt verrühren. Die Kokosmilch beifügen, aufkochen und alles unter Rühren etwa 5 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen und zuerst den Ahorn- oder Agavensirup, dann das Mangopüree untermischen. Lauwarm abkühlen lassen.

Schritt 5

Die lauwarme Mango-Kokos-Creme in die Papierförmchen füllen. Die No- Bake-Muffis mindestens 4 Stunden kühl stellen.