Nussgipfel

Nussgipfel
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 35 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Nussgipfel zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 240 g Mandeln gemahlen
  • 60 g Rohzucker
  • 1 Eiweiss
  • 90 g Aprikosenkonfitüre
  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1/2 Teelöffel Vanillepulver ersatzweise 1 Teelöffel Vanillepaste
  • Wasser ersatzweise Rum; evtl. wenig
  • 1 2/5 kg Plunderteig
Glasur
Zum Fertigstellen
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 250 kKalorien
  • 1046 kJoule
  • 27g Kohlenhydrate
  • 4g Eiweiss
  • 14g Fett
  • 7 ProPoints
Erschienen in
  • 6 | 2011, S. 46

Zubereitung

Schritt 1

Die Mandeln mit Zucker, Eiweiss, Aprikosenkonfitüre, Zitronensaft, Zimt und Vanillepulver oder -paste im Cutter zu einer^feinen Paste mahlen; sollte die Masse zu trocken sein, noch etwas Wasser oder Rum beifügen.

Schritt 2

Den Teig 3 mm dünn zu einem Rechteck von 32 cm Breite auswallen. Den Teig kurz ruhen lassen. Dann das Rechteck der Länge nach in 2 Stücke von 16 cm Breite schneiden und daraus Dreiecke mit einer Seitenlänge von etwa 9 cm schneiden.

Schritt 3

Die Dreiecke an der kürzesten Seite in der Mitte 3 cm tief einschneiden und 1 gehäuftes, etwa baumnussgrosses Stück Mandelfüllung darauf geben. Den Teig von der Füllung her zur Spitze ohne grossen Druck zu einem Gipfel aufrollen. Die Nussgipfel mit der Verschlussseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und 30 Minuten ruhen lassen.

Schritt 4

Die Nussgipfel im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der mittleren Rille 20 Minuten backen.

Schritt 5

Während die Nussgipfel backen, Zitronensaft, Konfitüre und Puderzucker zusammen verrühren. Die Mandeln mittelfein hacken.

Schritt 6

Die Nussgipfel nach dem Backen etwas abkühlen lassen. Anschliessend dünn mit der Glasur bestreichen und sofort mit etwas gehackten Nüssen bestreuen. Die Nussgipfel vollständig auskühlen lassen.

Die Füllung für diese süssen Gipfel kann mit beliebigen Nüssen zubereitet werden, geschält oder ungeschält, je nach persönlicher Vorliebe. Die Nussmasse kann übrigens auch für einen Rosenkuchen oder Russenzopf verwendet werden.