Orangen-Tiramisù

Orangen sind die Frucht der kalten Jahreszeit. Und als fruchtige Komponente in einem süssen Tiramisù schmecken sie besonders gut.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Orangen-Tiramisù zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Wenn es mehr/weniger Gäste sind:

2–4 Personen: Zutaten halbieren; Reste halten isch im Kühlschrank 1–2 Tage.
8–10 Personen: In der 1½-fachen Menge zubereiten.

Nährwert

Pro Portion
  • 569 kKalorien
  • 2380 kJoule
  • 46g Kohlenhydrate
  • 10g Eiweiss
  • 37g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2012, S. 27

Zubereitung

Schritt 1

Von 3 Orangen unten und oben je einen Deckel bis aufs Fruchtfleisch abschneiden. Dann die Orangen auf die Arbeitsfläche stellen und die Schale mitsamt weisser Haut rundum herunterschneiden. Die Orangenschnitze zwischen den Trennhäuten herausschneiden und beiseitestellen. Die übrig gebliebenen Trennhäute über einer kleinen Schüssel ausdrücken.

Schritt 2

Von der vierten Orange mit einem Zestenmesser die gelbe Schale ablösen oder diese fein abreiben. Den Saft ausdrücken. Schale und Saft zum aufgefangenen Orangensaft geben.

Schritt 3

Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und mit den herausgeschabten Samen sowie dem Wasser und dem Zucker in eine kleine Pfanne geben. Aufkochen und unter Rühren etwa 2 Minuten lebhaft kochen lassen. Vom Herd ziehen und den Orangenlikör sowie den Orangensaft beifügen.

Schritt 4

Den Rahm steif schlagen.

Schritt 5

Den Mascarpone mit 2–3 Esslöffeln Orangensirup und dem Vanillezucker verrühren. Dann den sauren Halbrahm unterrühren. Zuletzt den Rahm unterziehen.

Schritt 6

Eine mittlere rechteckige oder ovale Gratinform mit etwa der Hälfte der Löffelbiskuits auslegen; die genaue Menge hängt von der Form ab. Mit etwas Orangensirup beträufeln (nicht ertränken!). Die Orangenfilets darauf auslegen. Die Hälfte der Mascarponecreme darüber verteilen. Eine weitere Schicht Löffelbiskuits darauf auslegen und mit Orangensirup beträufeln. Mit der restlichen Mascarponecreme decken. Die Form mit Klarsichtfolie verschliessen und mindestens ½ Tag kühl stellen.

Schritt 7

Vor dem Servieren das Orangen-Tiramisù mit Kakaopulver bestäuben. Nach Belieben einen Scherenschnitt oder eine Sternenschablone auflegen; dies ergibt ein festliches Muster.

Wenn die Saison gekommen ist – von Dezember bis April –, lässt sich dieses Dessert auch mit Blutorangen zubereiten. Je stärker rot gefärbt das Fruchtfleisch der Blutorange ist, desto mehr unterscheidet sie sich geschmacklich von der normalen Orange. Ihr Geschmack ist dann sehr süss und erinnert an den von Beeren. Die rote Verfärbung der Blutorange ist übrigens abhängig vom Klima: Je unterschiedlicher die Temperatur vom Tag zur Nacht ist, desto stärker fällt die rote Färbung der Blutorange aus.