Orecchiette mit gerösteten Tomaten und Erbsen

Der Name ist Programm: Orecchiette bedeutet nämlich «Öhrchen», und so sehen die Teigwaren auch aus – schmecken aber besser.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Orecchiette mit gerösteten Tomaten und Erbsen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 807 kKalorien
  • 3376 kJoule
  • 88g Kohlenhydrate
  • 24g Eiweiss
  • 35g Fett
Erschienen in
  • 04 | 2014, S. 31

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 180 Grad Umluft (Unter-/Oberhitze 200 Grad) vorheizen. Eine mittlere Pfanne mit Wasser füllen und aufkochen.

Schritt 2

Die Cherrytomaten halbieren und in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Das Olivenöl beifügen und alles sorgfältig mischen. Dann die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben auf ein Blech setzen. Die Tomaten im 180 Grad heissen Ofen mit Umluft (Unter-/Oberhitze 200 Grad) etwa 15 Minuten backen, bis sie leicht schrumpelig sind.

Schritt 3

Inzwischen die Erbsen im kochenden Wasser 4–5 Minuten bei Mittelhitze kochen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben und gut abtropfen lassen. Das Kochwasser für die Orecchiette beiseitestellen.

Schritt 4

Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt Grün in feine Ringe schneiden. Vom Basilikum alle kleinen Blättchen beiseitelegen. Die grossen Blätter in dünne Streifchen schneiden.

Schritt 5

Das beiseitegestellte Kochwasser salzen, aufkochen und die Orecchiette darin bissfest garen.

Schritt 6

Gleichzeitig in einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe die Pinienkerne leicht rösten. Herausnehmen.

Schritt 7

In der gleichen Pfanne die Butter schmelzen. Die Frühlingszwiebeln darin glasig dünsten. Den Noilly Prat oder die Weisswein-Sherry-Mischung beifügen und auf grossem Feuer auf ½ einkochen lassen. Dann den Rahm beifügen und 2–3 Minuten mitkochen. Zuletzt den Parmesan dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 8

Die Orecchiette abschütten und in die Pfanne zurückgeben. Parmesansauce, Tomaten, Erbsen und in Streifen geschnittenes Basilikum beifügen und alles sorgfältig mischen. Die Teigwaren in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und mit Pinienkernen sowie den beiseitegelegten Basilikumblättchen bestreuen. Nach Belieben geriebenen Parmesan separat dazu servieren.

Orecchiette sind die kleinen, ohrenförmigen Teigwaren, die ursprünglich aus Süditalien stammen. Ersetzt werden können sie in diesem Gericht durch Gnocchetti, Conchiglie, Cappelletti, Eliche oder Farfalle. Alle diese Formen eignen sich sehr gut, um Sauce aufzunehmen.