Passionsfrucht-Himbeer-Creme

Dunkel und leicht schrumpelig schmecken Passionsfrüchte am besten. Und mit Himbeeren und Joghurt sind sie ein köstliches leichtes Dessert.

Fertig in 20 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Passionsfrucht-Himbeer-Creme zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Garnitur
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 397 kKalorien
  • 1661 kJoule
  • 40g Kohlenhydrate
  • 11g Eiweiss
  • 21g Fett
Erschienen in
  • 3 | 2013, S. 73

Zubereitung

Schritt 1

Die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel in einen hohen Becher schaben. Mit dem Stabmixer nur gerade 5 Sekunden mixen, damit sich die Kerne vom Fruchtfleisch lösen. Dann die Masse durch ein Sieb in eine kleine Schüssel passieren. Den Joghurt mit der ersten Portion Zucker (1) beifügen und alles mischen.

Schritt 2

Den Rahm steif schlagen. Unter die Passionsfruchtcreme ziehen. Die Creme 15 Minuten kühl stellen.

Schritt 3

Die Himbeeren ebenfalls in einen hohen Becher geben und mit der zweiten Portion Zucker (2) pürieren. Ebenfalls durch das Sieb passieren, um die Kerne zu entfernen.

Schritt 4

Abwechselnd Passionsfruchtcreme und Himbeeren in 2 Dessertgläser schichten; mit Creme abschliessen. Bis zum Servieren kühl stellen.

Schritt 5

Für die Garnitur die Passionsfrucht halbieren und das Fruchtfleisch auslösen. Auf die Creme geben und diese sofort servieren.

Tiefgekühlte Himbeeren gehören zu den Früchten, die sich sehr gut als eisiger Vorrat eignen. Man braucht sie nur kurz antauen zu lassen, dann sind sie bereits verwendbar. Hier sind sie Bestandteil einer geschichteten Creme mit griechischem Joghurt – ersatzweise saurem Halbrahm – und Passionsfrüchten. Anstelle von Himbeeren kann man die Creme auch mit einer frischen Mango zubereiten.