Pasta mit Auberginen-Bolognese

In diesem Gericht ersetzt die Aubergine das Hackfleisch – eine feine vegetarische Alternative zum beliebten Pasta-Klassiker.

Pasta mit Auberginen-Bolognese
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pasta mit Auberginen-Bolognese zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 6 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1−2 Zweige Stangensellerie, je nach Grösse
  • 1 Aubergine ca. 350 g
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Dose gehackte Pelati-Tomaten (400 g)
  • 1 dl Rotwein
  • Salz
  • 1/2 Teelöffel Chiliflocken
  • 1 Prise Zimtpulver
  • 400 g Pasta z.B. Mafaldine
Einkaufsliste senden
FÜR DEN KLEINHAUSHALT

2 Personen: Zutaten halbieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 488 kKalorien
  • 2041 kJoule
  • 80g Kohlenhydrate
  • 15g Eiweiss
  • 9g Fett
Erschienen in
  • 07/08|2019, S. 29

Zubereitung

Schritt 1

Die Kräuterblättchen von den Zweigen und die Nadeln abzupfen und fein hacken. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und ebenfalls hacken. Den Sellerie rüsten und klein würfeln. Den Stielansatz der Aubergine abschneiden und die Aubergine ungeschält in etwa ½ cm grosse Würfel schneiden.

Schritt 2

In einer Pfanne das Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Stangensellerie, Auberginen und Kräuter beifügen und mitdünsten. Dann die Tomaten und den Rotwein dazugeben und alles mit Salz, Chiliflocken und Zimt würzen. Die Sauce zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten kochen lassen, dabei zwischendurch umrühren und wenn nötig etwas Rotwein oder Wasser nachgeben.

Schritt 3

Nach gut der Hälfte der Kochzeit der Sauce in einer grossen Pfanne reichlich Wasser aufkochen und salzen. Die Pasta darin bissfest garen.

Schritt 4

Die Pasta abschütten, gut abtropfen lassen und in vorgewärmten Tellern anrichten. Die Auberginen-Bolognese wenn nötig nachwürzen und über die Pasta löffeln. Sofort servieren. Nach Belieben die Pasta am Tisch mit geriebenem Parmesan oder Sbrinz bestreuen.