Peperoni-Panna cotta

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Peperoni-Panna cotta zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Panna cotta:
Coulis:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 200 kKalorien
  • 836 kJoule
  • 5g Kohlenhydrate
  • 2g Eiweiss
  • 18g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2007, S. 35

Zubereitung

Schritt 1

Die Peperoni mit dem Sparschäler schälen, halbieren, entkernen und in Würfelchen schneiden. Die Gelatine in kaltes Wasser einlegen.

Schritt 2

Das Lorbeerblatt mit einer Schere dem Rand entlang einschneiden und mit der Bouillon aufkochen. Die Peperoniwürfelchen hineingeben und zugedeckt weich kochen. Das Lorbeerblatt entfernen und die Peperoni mitsamt Flüssigkeit pürieren, dann zurück in die Pfanne geben. Rahm und Safran beifügen und alles auf kleinem Feuer weitere 2 Minuten kochen lassen.

Schritt 3

Die Pfanne vom Herd ziehen und die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gelatine ausdrücken und im heissen Peperonirahm auflösen. Durch ein Sieb in 6 kalt ausgespülte Portionenförmchen giessen und im Kühlschrank mindestens 3 Stunden gelieren lassen.

Schritt 4

Für das Coulis die Peperoni mit dem Sparschäler schälen, halbieren, entkernen und in Würfelchen schneiden. Den Peperoncino der Länge nach aufschneiden, entkernen und hacken. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 5

In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Schalotte und Knoblauch darin andünsten. Peperoni, Peperoncino und Tomatenpüree beifügen und kurz mitdünsten. Mit dem Noilly Prat ablöschen und diesen fast vollständig einkochen lassen. Die Bouillon dazugiessen und die Peperoniwürfelchen auf kleinem Feuer zugedeckt weich kochen. Alles fein pürieren. Sojasauce und Balsamicoessig dazugeben und das Coulis mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auskühlen lassen, aber nicht in den Kühlschrank stellen.

Schritt 6

Die Panna cotta kurz in heisses Wasser stellen, auf Teller stürzen und mit dem Coulis umgiessen. Nach Belieben mit einigen Peperoniwürfelchen garnieren.