Petersilienwurzel und Rüebli an Zitronensauce

Manchmal braucht es nicht mehr als etwas Gemüse mit einer würzigen Sauce für ein feines Essen. Natürlich sind die Petersilienwurzeln und Rüebli aber auch eine feine Beilage.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Petersilienwurzel und Rüebli an Zitronensauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 208 kKalorien
  • 870 kJoule
  • 13g Kohlenhydrate
  • 5g Eiweiss
  • 15g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2006, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

Die Petersilienwurzeln und die Rüebli schälen und in etwa 4 cm lange, gleichmässig dicke Stängelchen schneiden. Das Gemüse in wenig kochendem Salzwasser oder über Dampf nicht zu weich garen. Abschütten und gut abtropfen lassen.

Schritt 2

Während das Gemüse kocht, die Zwiebel schälen und fein hacken. In einer mittleren Pfanne in der heissen Butter andünsten. Das Mehl in ein Siebchen geben und darüber stäuben. Kurz mitdünsten. Langsam unter Rühren die Gemüsebouillon, die Milch und den Rahm dazugiessen. Aufkochen und die Sauce auf kleinem Feuer etwa 5 Minuten kochen lassen.

Schritt 3

Inzwischen die Petersilie fein hacken.

Schritt 4

Petersilie und Zitronensaft zur Sauce geben und diese mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Petersilienwurzeln und Rüebli beifügen und nur noch einmal gut aufkochen. Ist das Gericht ein fleischloses Essen, passen Salzkartoffeln dazu. Das Gemüse ist aber auch eine feine Beilage zu Würsten, Fleischkäse oder kurz gebratenem Fleisch.

Falls man keine Petersilienwurzeln bekommt, kann man das Gericht auch mit Pastinaken zubereiten.