Pikantes Tofu-Paprika-Ragout

Ein rassiges Gericht mit Tofu, dass auch vegan gehalten werden kann.

Fertig in 35 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pikantes Tofu-Paprika-Ragout zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 Zwiebel gross
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Essiggurke
  • 500 g Tofu
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Paprika scharf
  • 2 Teelöffel Paprika edelsüss
  • 2 Teelöffel Tomatenpüree
  • 1 1/2 dl Rotwein
  • 3 dl Gemüsebouillon
  • 1 1/2 dl Rahm (siehe Rezept-Tipp)
  • 2 Bund glattblättrige Petersilie
  • 1 Teelöffel Senf scharf
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Teigwaren, Reis, Kartoffeln, Polenta oder weisse Spargeln.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, 1 1/2 dl Bouillon verwenden.
1 Person: Zutaten vierteln, 1 dl Bouillon verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 378 kKalorien
  • 1581 kJoule
  • 18g Eiweiss
  • 27g Fett
  • 12g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2015, S. 35

Zubereitung

Schritt 1

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 2

Die Essiggurken der Länge nach in Scheiben, dann in feine Streifen schneiden und anschliessend klein würfeln.

Schritt 3

Den Tofu quer halbieren und die Hälften in ½ cm dicke Scheiben schneiden.

Schritt 4

In einer beschichteten Bratpfanne das Öl erhitzen. Den Tofu bei kräftiger Hitze goldbraun anbraten, dabei den Tofu nicht zu oft wenden, damit er Farbe annehmen kann.

Schritt 5

Den Tofu aus der Pfanne nehmen, die Zwiebeln und den Knoblauch hineingeben und andünsten. Die Essiggurken, beide Paprikasorten und das Tomatenpüree dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Rotwein ablöschen und diesen fast ganz einkochen lassen.

Schritt 6

Die Bouillon und den Rahm beifügen und die Sauce nochmals 5 Minuten kochen lassen.

Schritt 7

Inzwischen die Petersilie fein hacken.

Schritt 8

Am Schluss den Senf beifügen und die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Den Tofu in die Sauce geben und gut heiss werden lassen. Das Ragout auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Petersilie bestreuen.

Wer dieses Rezept konsequent vegan halten möchte, ersetzt den Rahm durch Soja-Rahm, wobei auch Milchersatzprodukte aus Weizen oder Reis eine gute Alternative sein können. Sollte die Sauce mit den Ersatzprodukten etwas dünner geraten, bindet man sie mit wenig kalt angerührter Speisestärke.

Artikel zum Rezept