Pilz-Tofu-Spiesse auf asiatischem Spinatsalat

Der eher geschmackslose Tofu erhält durch die Teriyakisauce eine hervorragende Würze und ist seinen Grillplatz absolut wert.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pilz-Tofu-Spiesse auf asiatischem Spinatsalat zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Spiesse:
  • 1/2 dl Sake ersatzweise halbtrockener Sherry
  • 1/2 dl Mirin (süsser Reiswein) ersatzweise halbtrockener Sherry oder Gemüsebouillon
  • 1 dl Sojasauce
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 400 g Champignons braun, mittelgross
  • 400 g Tofu
Salat:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 289 kKalorien
  • 1209 kJoule
  • 8g Kohlenhydrate
  • 15g Eiweiss
  • 21g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2014, S. 31

Zubereitung

Schritt 1

Für die Teriyakisauce in einer Pfanne die beiden Reisweinsorten (oder Ersatzprodukte) mit der Sojasauce und dem Zucker mischen. Aufkochen, dann ungedeckt bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten leicht kochen lassen, bis die Sauce schäumt und leicht dickflüssig wird. Achtung: Sie wird beim Abkühlen von alleine etwas dicker. Die Sauce abkühlen lassen.

Schritt 2

Die Champignons mit feuchtem Küchenpapier sauber abreiben und die Stielenden abschneiden. Die Pilze halbieren. Den Tofu in etwa pilzgrosse Würfel schneiden. Die Pilze und den Tofu abwechselnd auf Spiesse stecken und mit der Teriyakisauce bestreichen.

Schritt 3

Für den Salat den Ingwer schälen und zuerst in dünne Scheiben, dann in feine Streifchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt Grün in feine Ringe schneiden. Die Gurke schälen, in Scheiben, dann in Streifen schneiden.

Schritt 4

Zitronensaft, Sambal oelek oder Tabasco, Salz und Zucker verrühren. Das Öl nach und nach dazuschlagen. Ingwer, Frühlingszwiebelringe und Gurkenstreifen untermischen.

Schritt 5

Den Spinat erlesen, gründlich waschen und trockenschleudern.

Schritt 6

Die Spiesse auf dem gut eingeölten Grillrost bei mittlerer Hitze 8–10 Minuten braten, bis sie schön gebräunt sind; dabei immer wieder wenden und ab und zu mit etwas Marinade bestreichen.

Schritt 7

Den Spinat mit der Sauce mischen und auf Tellern verteilen. Die Spiesse darauf anrichten und sofort servieren.

Teriyakisauce ist eine würzige, leicht caramellartige Sauce aus Japan, die für die Zubereitung von Fisch und Fleisch verwendet wird, aber auch sehr gut zu Gemüse und Tofu passt. Man kann sie fertig kaufen, aber auch ganz einfach selber zubereiten. Wer mag, stellt gleich eine grössere Menge her, füllt den Rest der Sauce in ein Glas oder eine Flasche und bewahrt sie im Kühlschrank auf. Die Sauce wird im Original mit einer Mischung aus Sake (Reiswein) und Mirin (süsser Reiswein) zubereitet, die in Asienläden erhältlich sind. Ersatzweise tut es aber auch reiner Sake oder ein halbtrockener Sherry.