Pilzgratin mit Nusskruste

Wer die Haselnüsse in der Kruste nicht mag, ersetzt sie durch Mandeln oder Baumnüsse.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pilzgratin mit Nusskruste zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Kartoffelstock, frisches Baguette und/oder ein Blattsalat mit Kräutern.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln.

Nährwert

Pro Portion
  • 553 kKalorien
  • 2313 kJoule
  • 17g Eiweiss
  • 46g Fett
  • 14g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 10 | 2016, S. 29

Zubereitung

Schritt 1

Die Champignons rüsten und die Pilze in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden.

Schritt 2

Die Thymianblättchen von den Zweigen streifen und wenn nötig leicht hacken. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 3

In einer grossen Bratpfanne die Bratbutter kräftig erhitzen. Die Pilze beifügen und auf grossem Feuer unter Wenden 2–3 Minuten braten; falls sich dabei Flüssigkeit bildet, diese vollständig verdampfen lassen oder allenfalls abgiessen. Zuletzt den Thymian und den Knoblauch untermischen und die Pilze mit Salz und Pfeffer würzen. Leicht abkühlen lassen.

Schritt 4

Die Pilze mit der Crème fraîche mischen. Gleichmässig in einer leicht gefetteten Gratinform verteilen.

Schritt 5

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Schritt 6

In einer kleinen Pfanne für die Nusskruste die Butter schmelzen und beiseitestellen.

Schritt 7

Die Petersilie fein hacken. Den Käse fein reiben.

Schritt 8

In einer Schüssel die Haselnüsse, das Paniermehl, den Käse und die Petersilie mischen. Die flüssige Butter sowie 1 grosse Prise Salz beifügen und alles gut mischen. Die Masse gleichmässig über die Pilze verteilen.

Schritt 9

Den Pilzgratin im 200 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 25 Minuten backen, bis die Streusel schön gebräunt sind.

Pilze enthalten ziemlich viel Flüssigkeit. Damit dieser Gratin dadurch nicht zu flüssig wird, braten wir die Pilze vor dem Backen kurz in der Bratpfanne an. Wer aber besonders viel Sauce wünscht, kann die Pilze auch roh mit den anderen Zutaten mischen, in die Form geben, mit der Kruste bedecken und backen. In diesem Fall den Gratin nach dem Backen etwa 5 Minuten stehen lassen, bevor man ihn serviert.

„Wer die Haselnüsse in der Kruste nicht mag, ersetzt sie durch Mandeln oder Baumnüsse.“

–Cornelia Schinharl Rezeptautorin