Pilzknöpfli mit Champignons und Spinat

Auch Knöpfli und Spätzli gehören in die grosse Familie der Pasta. Und als schnelle Variante tun es auch die aus dem Kühlregal.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pilzknöpfli mit Champignons und Spinat zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 589 kKalorien
  • 2464 kJoule
  • 56g Kohlenhydrate
  • 31g Eiweiss
  • 25g Fett
Erschienen in
  • 04 | 2014, S. 29

Zubereitung

Schritt 1

In einem Cutter oder in einem Mörser die Steinpilze zu Pulver mahlen; dabei bleiben in der Regel einige gröbere Stückchen übrig, die man jedoch gut mitverwenden kann. In eine Schüssel geben. Mehl und Salz beifügen und alles gut mischen.

Schritt 2

In einer kleineren Schüssel Eier und Wasser mit dem Stabmixer oder Schwingbesen gut verquirlen. Zur Mehlmischung geben und alles mit dem Stabmixer oder Schwingbesen schlagen, bis der Teig kleinere Blasen bildet; verwendet man kleine Eier, eventuell zusätzlich 3–4 Esslöffel Wasser beifügen. Den Teig mindestens ½ Stunde ruhen lassen.

Schritt 3

Inzwischen die Champignons rüsten und in Scheiben schneiden. In einer Bratpfanne das Olivenöl kräftig erhitzen. Die Pilze darin auf grossem Feuer anbraten; ziehen sie Saft, diesen vollständig verdampfen lassen. Die Champignons in der Pfanne beiseitestellen und erst jetzt mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Schritt 4

Den Spinat gründlich waschen, dabei wenn nötig sehr grobe Stiele entfernen.

Schritt 5

Den Backofen auf 140 Grad vorheizen. Eine Gratinform dick mit Butter ausstreichen und mitwärmen. In einer grossen Pfanne reichlich gut gesalzenes Wasser aufkochen.

Schritt 6

½ des Knöpfliteiges ins kochende Wasser schaben (siehe Einleitungstext) und im leicht kochenden Wasser je nach Grösse 2–3 Minuten gar ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben, gut abtropfen lassen und in die heisse Gratinform geben. Mit ½ des Käses bestreuen. Im 140 Grad heissen Ofen warm stellen, damit der Käse schmelzen kann.

Schritt 7

Inzwischen den Spinat ins Kochwasser geben und je nach Sorte – grob oder fein – 1–2 Minuten blanchieren. Mit der Schaumkelle portionenweise herausheben, dabei mit Hilfe einer Kelle leicht ausdrücken. Den Spinat auf den Knöpfl i verteilen und diese wieder warm stellen.

Schritt 8

Den restlichen Teig ins Kochwasser schaben und gar ziehen lassen. Die Spätzli oder Knöpfli in der Form verteilen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Nochmals 4–5 Minuten in den Ofen geben.

Schritt 9

Inzwischen die Champignons in der Bratpfanne nochmals kräftig erhitzen. Unmittelbar vor dem Servieren über den Knöpfligratin verteilen.

Auch sie gehören in die grosse Familie der Pasta, die Knöpfli und Spätzli. Aus dem Teig werden Knöpfli, wenn man sie durch ein Lochsieb ins kochende Wasser streicht, für Spätzli wird der Teig mit einem Messer vom Schüsselrand oder einem Brett geschabt.