Pistazien-Aprikosen- Spitzbuben

Aprikose statt Johannisbeere und dazu gehackte Pistazien: Unsere neue Lieblings-Spitzbuben-Kreation.

Pistazien-Aprikosen- Spitzbuben
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

ERGIBT etwa 50 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pistazien-Aprikosen- Spitzbuben zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

TEIG:
ZUM FERTIGSTELLEN:
Einkaufsliste senden

Die Spitzbuben sind gut verpackt 10−14 Tage haltbar.

Nährwert

Pro Portion
  • 76 kKalorien
  • 317 kJoule
  • 1g Eiweiss
  • 4g Fett
  • 9g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2019, S. 70

Zubereitung

Schritt 1

Die Pistazien mittelfein hacken.

Schritt 2

Die Butter in Würfel schneiden. In einer Schüssel zusammen mit dem Salz, dem Zucker und dem Mehl mit den Fingern zu einer bröseligen Masse reiben. Dann das Ei beifügen und alles nur so lange kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Sollte der Teig zu trocken sein, 1−2 Esslöffel Wasser oder Milch beifügen.

Schritt 3

Den Teig zwischen Backpapier 3 mm dünn zu einem Rechteck auswallen. Das obenliegende Papier entfernen. Den Teig mit den Pistazien bestreuen. Nochmals mit dem entfernten Papier belegen und mit dem Wallholz darüber rollen. Den Teig 30 Minuten kühl stellen.

Schritt 4

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Schritt 5

Aus dem Teig Kreise von 4 cm Durchmesser ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit einem kleineren runden Ausstecher ein Loch aus der Mitte der Teigkreise ausstechen. Den restlichen Teig 5 mm dick auswallen und die gleiche Anzahl Kreise wie auf dem Blech ausstechen, diesmal jedoch ohne Loch in der Mitte. Verbliebene Teigreste wieder auf die gleiche Weise auswallen und ausstechen, d.h. gleich viele Kreise mit und ohne Loch.

Schritt 6

Die Guetzli im 160 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille 15−20 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Schritt 7

Zum Fertigstellen die Konfitüre erwärmen und wenn nötig mit dem Stabmixer glatt pürieren. Die warme Konfitüre in einen Spritzsack füllen. Auf jedes Guetzli ohne Loch etwas Konfitüre spritzen und mit einem Guetzli mit Loch decken. Die Spitzbuben nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.