Pizza-Krapfen mit Salami, Mozzarella, Ricotta und Cherrytomaten

Pizza-Krapfen mit Salami, Mozzarella, Ricotta und Cherrytomaten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 6 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pizza-Krapfen mit Salami, Mozzarella, Ricotta und Cherrytomaten zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 519 kKalorien
  • 2171 kJoule
  • 51g Kohlenhydrate
  • 23g Eiweiss
  • 23g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2011, S. 49

Zubereitung

Schritt 1

Den Pizzateig nach Grundrezept zubereiten und aufgehen lassen.

Schritt 2

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Schritt 3

Die Salami in kurze Streifen schneiden. Den Mozzarella klein würfeln. Die Cherrytomaten je nach Grösse vierteln oder sechsteln. Das Basilikum fein hacken. Alle diese Zutaten in eine Schüssel geben. Den Ricotta beifügen, alles sorgfältig mischen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Schritt 4

Den Teig nochmals kurz kneten. In 6 Portionen teilen. Jedes Teigstück etwa 3 mm dick und rund auswallen. Jeweils auf die eine Hälfte jeder Rondelle ein Sechstel der Füllung geben, die andere Teighälfte darüberklappen, die Ränder gut zusammendrücken, dann mit einer Gabel Rillen in den Rand drücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Die Krapfen mit Olivenöl bestreichen.

Schritt 5

Die Pizza-Krapfen im 220 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 15 Minuten goldbraun backen. Heiss oder lauwarm servieren.

Und hier der traditionelle Calzone – wörtlich übersetzt «Hose» –, bei dem der Pizzafladen vor dem Backen über dem Belag zusammengeklappt wird. Diese Teigkrapfen besitzen immer eine üppige Füllung als Ausgleich zum Teig. Ursprünglich wurde der Calzone nicht im Ofen, sondern in einer Pfanne in Öl gebacken, wie es auch heute noch als Pizza fritta in Neapel üblich ist.