Pollo alla veneta

Ein währschafter venezianischer Eintopf mit Borlottibohnen, Speck und Huhn.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pollo alla veneta zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 586 kKalorien
  • 2451 kJoule
  • 42g Kohlenhydrate
  • 55g Eiweiss
  • 17g Fett
Erschienen in
  • 1-2 | 2010, S. 73

Zubereitung

Schritt 1

Die Bohnen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Schritt 2

Am nächsten Tag die Bohnen abschütten, kurz kalt abspülen, dann mit Wasser bedeckt aufkochen. Die Herdplatte ausschalten, die Pfanne decken und die Bohnen etwa 1 Stunde im warmen Wasser quellen lassen.

Schritt 3

Das Wasser abschütten. Die Bohnen wieder mit kaltem Wasser bedecken, erneut zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze 50–60 Minuten weich garen. Dann die Bohnen abschütten, dabei etwa 1 dl Kochwasser aufbewahren.

Schritt 4

Die Stangenselleriezweige mitsamt schönem Grün in dünne Scheibchen schneiden. Die Cherrytomaten je nach Grösse halbieren oder vierteln. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Thymianblättchen von den Zweigen zupfen. Rosmarinnadeln fein hacken. Petersilienblätter ebenfalls hacken.

Schritt 5

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Schritt 6

In einem Bräter 1 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Speckwürfelchen darin anrösten. Herausnehmen. Die Pouletbrüstchen mit Salz und Pfeffer würzen und im Bratfett auf jeder Seite 2 Minuten anbraten. Ebenfalls herausnehmen. Das restliche Olivenöl zum Bratensatz geben und Zwiebel sowie Stangensellerie unter häufigem Wenden etwa 5 Minuten andünsten. Dann die Hitze höher stellen. Wein, beiseitegestelltes Kochwasser sowie Bouillonpaste beifügen und den Bratensatz vom Pfannenboden lösen. Cherrytomaten, Kräuter und Bohnen beifügen und alles zugedeckt aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann Pouletbrüstchen und Speckwürfelchen in das Gemüse legen. Den Bräter sofort im 220 Grad heissen Ofen in die zweitunterste Rille einschieben und alles während 20–25 Minuten fertiggaren.

Wenn man keine Zeit hat, die Bohnen zu garen, kann man auch Bohnen aus der Dose verwenden. Diese in einem Sieb unter warmem Wasser gründlich spülen. Anstelle der Kochflüssigkeit 1 dl Hühnerbouillon verwenden.