Pouletbrüstchen an Meerrettichsauce

Das im Meerrettich natürlich enthaltene Senföl sorgt für das pikant-scharfe Aroma, das in so manchem Gericht wunderbar schmeckt.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pouletbrüstchen an Meerrettichsauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Dill-Kartoffeln.

Nährwert

Pro Portion
  • 332 kKalorien
  • 1389 kJoule
  • 13g Kohlenhydrate
  • 37g Eiweiss
  • 14g Fett
Erschienen in
  • 2 | 2013, S. 31

Zubereitung

Schritt 1

Die Rüebli schälen und in dekorative Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen, dabei den Wurzelansatz nicht ganz entfernen, damit die Zwiebelschnitze noch zusammenhalten. Die Zwiebel in Schnitze schneiden.

Schritt 2

In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Rüebli darin andünsten. Die Bouillon mit den Lorbeerblättern beifügen und alles zugedeckt so lange kochen lassen, bis die Rüebli bissfest sind. Dann die Zwiebel beifügen und nochmals 2 Minuten kochen lassen.

Schritt 3

Die Pouletbrüstchen in den Sud legen und diesen mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pouletbrüstchen zugedeckt knapp vor dem Siedepunkt 10-12 Minuten gar ziehen lassen.

Schritt 4

Vom Gemüsesud 2 dl abmessen und die Brüstchen mit dem Gemüse auf der ausgeschalteten Herdplatte zugedeckt stehen lassen.

Schritt 5

In einer kleinen Pfanne die Butter schmelzen. Das Mehl dazugeben und etwas andünsten, ohne dass es Farbe annimmt. Den noch warmen abgemessenen Gemüsesud unter Rühren dazugiessen und aufkochen lassen. Den Rahm beifügen und die Sauce 5 Minuten kochen lassen. Den Meerrettich in die Sauce reiben und diese mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 6

Das Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten. Die Pouletbrüstchen aus dem Gemüsesud heben, schräg in Scheiben schneiden, auf dem Gemüse anrichten und mit der Sauce umgiessen. Nach Belieben etwas frischen Meerrettich darüberreiben.