Pouletbrüstchen mit Balsamico-Zwiebeln und Basilikumcreme

Durch den Balsamicoessig und etwas Zucker werden die Zwiebeln besonders schmackhaft und begleiten die zarte Pouletbrust ausgezeichnet.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pouletbrüstchen mit Balsamico-Zwiebeln und Basilikumcreme zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Ein Baguette oder in Olivenöl gebratene kleine Schalenkartoffeln. In letzterem Fall etwas mehr Basilikumcreme zubereiten, da diese auch gut zu den Kartoffeln passt.

Nährwert

Pro Portion
  • 338 kKalorien
  • 1414 kJoule
  • 33g Eiweiss
  • 23g Fett
  • 12g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 07-08 | 2015, S. 56

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen.

Schritt 2

Die Pouletbrüstchen mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne die Bratbutter kräftig erhitzen. Die Pouletbrüstchen darin je nach Dicke insgesamt 5–6 Minuten braten. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 80 Grad heissen Ofen 20–30 Minuten nachgaren lassen. Die Bratpfanne beiseitestellen.

Schritt 3

Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Die Bratpfanne wieder erhitzen und das Öl beifügen. Die Zwiebeln darin 10 Minuten braten, bis sie weich sind und beginnen, Farbe anzunehmen.

Schritt 4

Inzwischen das Basilikum sehr fein hacken. Die Dörrtomaten auf Küchenpapier trockentupfen, dann in Würfelchen schneiden. Die Knoblauchzehe in eine kleine Schüssel pressen. Crème fraîche, Basilikum und Dörrtomaten beifügen und alles mit Salz sowie Pfeffer würzen. Bis zum Servieren kühl stellen.

Schritt 5

Den Balsamico über die Zwiebeln träufeln und diese mit dem Zucker bestreuen. Alles auf eher grossem Feuer 2–3 Minuten weiterbraten, bis die Zwiebeln glänzen.

Schritt 6

Zum Servieren die Basilikumcreme auf 2 Teller geben, die Pouletbrüstchen darauf anrichten und mit den Balsamicozwiebeln garnieren. Sofort servieren.

Ein Gericht mit Variationsmöglichkeiten: Anstatt Pouletbrüstchen schmecken auf diese Weise zubereitet auch Schweinsfiletmedaillons oder Rindshuftsteaks. Schweinsfiletmedaillons haben je nach Dicke eine Bratzeit von insgesamt 3–4 Minuten, die Rindshuftsteaks brauchen auf jeder Seite 1–1½ Minuten; die Nachgarzeit von 20–30 Minuten bleibt sich gleich.