Pouletbrüstchen im Teig

Mit Kalbsbrät, Rüebli und Rohschinken im Blätterteig verpackt wird dieses Pouletbrüstchen zu einem besonderen Leckerbissen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pouletbrüstchen im Teig zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Zum Beispiel ein Rüebligemüse mit viel Petersilie oder Spinat auf asiatische Art mit etwas Chilischote, Frühlingszwiebeln und Sojasauce zubereitet.

Nährwert

Pro Portion
  • 688 kKalorien
  • 2878 kJoule
  • 31g Kohlenhydrate
  • 45g Eiweiss
  • 41g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2007, S. 63

Zubereitung

Schritt 1

Rüebli schälen und in kleinste Würfelchen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken.

Schritt 2

In einer weiten Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Die Rüebliwürfelchen beifügen. Das Currypulver darüberstäuben und mitdünsten, bis es gut riecht. Die Bouillon dazugiessen und ungedeckt auf lebhaftem Feuer vollständig einkochen lassen. Die Rüebli auskühlen lassen.

Schritt 3

Die Petersilie fein hacken, dann zum Brät geben. Die ausgekühlten Rüebliwürfelchen beifügen und alles sehr gut mischen.

Schritt 4

Pouletbrüstchen mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne Bratbutter rauchheiss erhitzen. Pouletbrüstchen auf jeder Seite nicht länger als ½ Minute anbraten. Abkühlen lassen.

Schritt 5

Auf der Arbeitsfläche das 1. Blätterteigrechteck mitsamt Backpapier auslegen. Einige Rohschinkenscheiben in der Länge von 3 Pouletbrüstchen auslegen. Etwa 1/3 der Brätmasse als langes, schmales Band darauf ausstreichen. Nun die 4 Pouletbrüstchen so darauf legen, dass das dünnere Ende eines Brüstchens auf den dickeren Teil des nächsten Pouletbrüstchens zu liegen kommt. Die Pouletbrüstchen mit der restlichen Brätmasse decken, auch an den Rändern. Dann die Rohschinkenscheiben hochziehen und das Fleisch mit den restlichen Schinkenscheiben vollständig umhüllen. Den freiliegenden Teig mit wenig Wasser bestreichen. Das 2. Blätterteigrechteck entrollen und über die Pouletbrüstchen legen. Die Ränder auf etwa 3 cm Breite zurückschneiden, gegen innen aufrollen und mit dem Ende einer Gabel oder eines Löffels gut festdrücken. Die Pastete bis zum Backen kühl stellen.

Schritt 6

Den Backofen auf 230 Grad Umluft (wenn nur Ober-/Unterhitze vorhanden: 250 Grad) vorheizen.

Schritt 7

Eigelb und Öl verrühren, dann die Pastete damit bestreichen.

Schritt 8

Die Pouletpastete im 230 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille 15 Minuten backen. Dann Ofenhitze auf 170 Grad reduzieren (Ofentüre nicht öffnen!) und weitere 10 Minuten backen. Den Backofen ausschalten und die Ofentüre öffnen. Die Pouletpastete noch 5 Minuten ruhen lassen.

Schritt 9

Zum Servieren die Pouletpastete in Tranchen aufschneiden und auf vorgewärmten Tellern anrichten.