Pouletragout mit Erbsen und Kefen

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pouletragout mit Erbsen und Kefen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Fleisch:
Gemüse:
  • 300 g Kefen frisch, oder tiefgekühlt
  • 300 g Erbsen tiefgekühlt, ausgelöst oder aus 1 kg Erbsenschoten ausgelöst
  • 1 Stück Frühlingszwiebel
  • 1 Bund Kerbel
  • 1 Esslöffel Butter gehäuft
  • 1/2 dl Noilly Prat
  • 2 dl Sud vom Poulet
  • 2 dl Rahm
  • Salz, Pfeffer
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Trockenreis oder eine Wildreismischung.

Nährwert

Pro Portion
  • 452 kKalorien
  • 1891 kJoule
  • 20g Kohlenhydrate
  • 34g Eiweiss
  • 24g Fett
Erschienen in
  • 06 | 2007, S. 23

Zubereitung

Schritt 1

Die Bouillon in eine eher weite Pfanne geben. Die Zwiebel schälen, halbieren und mit je 1 Lorbeerblatt sowie 1 Nelke bestecken. Mit den Petersilienzweigen in die Bouillon geben und aufkochen. Die Pouletbrüstchen hineinlegen, den Sud nochmals ganz leicht zum Kochen bringen, dann das Fleisch zugedeckt vor dem Siedepunkt je nach Dicke 12–15 Minuten gar ziehen lassen. Herausheben und 2 dl Sud beiseite stellen.

Schritt 2

Während die Pouletbrüstchen garen, die Kefen rüsten und schräg halbieren. Die Erbsen wenn nötig aus den Schoten lösen. Beides in wenig nur leicht gesalzenem Wasser 5–8 Minuten vorgaren, bis die Kefen gerade knackig sind. Dann abschütten und gründlich mit kaltem Wasser abschrecken. Werden tiefgekühlte Erbsen und Kefen verwendet, diese nur antauen lassen, jedoch nicht vorgaren.

Schritt 3

Die Frühlingszwiebel rüsten und fein hacken. Die Kerbelblättchen von den Zweigen zupfen.

Schritt 4

In einer mittleren Pfanne die Butter erhitzen. Die Frühlingszwiebel darin andünsten. Dann Noilly Prat und Pouletsud beifügen und auf grossem Feuer auf etwa 1 dl einkochen lassen.

Schritt 5

Die Pouletbrüstchen in mundgerechte Stücke zupfen oder schneiden.

Schritt 6

Den Rahm zum eingekochten Sud geben, diesen mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen. Pouletstücke, Kefen und Erbsen beifügen und alles zugedeckt bei milder Hitze nochmals 5 Minuten leise kochen lassen. Am Schluss den Kerbel untermischen und das Ragout anrichten.