Pouletrouladen mit Madeirajus

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pouletrouladen mit Madeirajus zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Rouladen:
Jus:
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Feine Nudeln oder ein Risotto.

Nährwert

Pro Portion
  • 420 kKalorien
  • 1757 kJoule
  • 4g Kohlenhydrate
  • 34g Eiweiss
  • 26g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2007, S. 31

Zubereitung

Schritt 1

Die Oreganoblättchen von den Stielen zupfen und mit der Petersilie und den Salbeiblättern hacken. Die Kräuter mit dem Olivenöl in einen Mixbecher geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles zu einer Kräuterpaste pürieren.

Schritt 2

Die Pouletbrüstchen waagrecht auf-, aber nicht durchschneiden und auseinanderklappen. Eine Klarsichtfolie darüberlegen und jedes Brüstchen mit dem Wallholz flach klopfen. Mit Kräuterpaste bestreichen, mit je 2 Rohschinkentranchen belegen, möglichst satt aufrollen und mit Zahnstochern fixieren oder mit Küchenschnur binden. Die Rouladen mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

Den Ofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen.

Schritt 4

In einer Bratpfanne die Bratbutter kräftig erhitzen. Die Rouladen zuerst 1 Minute bei grosser Hitze anbraten, dann wenden und je nach Dicke weitere 4–5 Minuten bei mittlerer Hitze weiterbraten. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 80 Grad heissen Ofen 45–60 Minuten nachgaren lassen.

Schritt 5

Inzwischen für den Jus in einer beschichteten Bratpfanne das Olivenöl erhitzen. Die Salbeiblätter braten, bis sie knusprig sind. Herausnehmen und beiseite stellen.

Schritt 6

Die Knoblauchzehe schälen, zum Bratensatz pressen und kurz andünsten. Mit Madeira oder Marsala und Weisswein ablöschen. Die Bouillon dazugiessen und alles gut zur Hälfte einkochen lassen. Den Balsamicoessig beifügen, dann die Butter dazugeben und in den Jus einziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 7

Die Pouletrouladen in dicke Scheiben schneiden, auf Tellern anrichten oder auf die Platte zurückgeben und mit Jus beträufeln. Mit den gebratenen Salbeiblättchen garnieren.