Pouletwürfel an Lauchsauce mit Oliven-Gremolata

Eine tolle Kombination: Zu den gebratenen Pouletwürfeln und einer Lauchrahmsauce kommt eine Gremolata aus Oliven, Rohschinken und Zitronenschale.

Pouletwürfel an Lauchsauce mit Oliven-Gremolata
Fertig in 30 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 2−3 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pouletwürfel an Lauchsauce mit Oliven-Gremolata zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

  • 250–300 g Pouletbrüstchen
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Esslöffel Bratbutter
  • 1/2 dl Weisswein
  • 1 Stange Lauch klein, ca. 250g
  • 1 Teelöffel Butter
  • 1 1/2 dl Gemüsebouillon
  • 1 1/2 dl Rahm
  • 40 g entsteinte grüne Oliven
  • 3−4 Tranchen Walliser oder Bündner Rohschinken, je nach Grösse
  • 1/2 unbehandelte Zitrone
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 Esslöffel körniger Senf
Einkaufsliste senden

Die grob gewürfelten Pouletbrüstchen können auch durch Schweinsfilet oder Rindshuft ersetzt werden. Die daraus geschnittenen Würfel der beiden genannten Fleischstücke haben jedoch eine etwas kürzere Anbratzeit als jene von Poulet: Schweinsfiletwürfel werden auf der ersten Seite 1 Minute angebraten und nach dem Wenden noch ½ Minute rührgebraten, die Rindshuftwürfel brät man am besten nur auf einer Seite gut 1 Minute sehr heiss an, dann 10 Sekunden wenden und sofort im Ofen nachgaren lassen.

Als Beilage passen feine Nudeln oder Reis.

Erschienen in
  • 12 | 2021, S. 65

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte sowie 2−3 Teller mitwärmen.

Schritt 2

Die Pouletbrüstchen je nach Grösse jeweils in 4−6 gleichmässig grosse Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

In einer Bratpfanne die Bratbutter kräftig erhitzen. Die Pouletstücke zuerst bei hoher, dann mittlerer Hitze auf der ersten Seite 2 Minuten braten, dann wenden und je nach Grösse nochmals 1½−2 Minuten weiterbraten. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 80 Grad heissen Ofen etwa 20 Minuten nachgaren lassen. Den Bratensatz mit dem Wein auflösen, durch ein feines Sieb in ein Gefäss giessen und beiseitestellen.

Schritt 4

Inzwischen den Lauch rüsten und in feine Ringe schneiden. In einer kleineren Pfanne in der Butter andünsten. Den beiseitegestellten Bratenjus, die Bouillon und den Rahm dazugiessen und alles offen 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis die Sauce leicht bindet.

Schritt 5

Inzwischen die Oliven hacken. Den Fettrand des Rohschinkens entfernen und den Schinken klein würfeln. Beides in eine kleine Schüssel geben und die gelbe Schale der Zitrone fein dazureiben. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden und ebenfalls beifügen. Alles mischen.

Schritt 6

Am Ende der Nachgarzeit der Pouletwürfel den Senf unter die Lauchsauce rühren und diese mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce kochend heiss über die Pouletstücke geben und mit der Oliven-Gremolata bestreuen. Sofort servieren.