Provenzalische Gemüsetarte

Viel buntes Gemüse und würzige Aromen dominieren die Mittelmeerküche – diese Tart ist ein Paradebeispiel.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Provenzalische Gemüsetarte zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Teig:
Füllung:
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Den Teig in der rezeptierten Menge zubereiten; er hält sich im Kühlschrank etwa 1 Woche. Eine Tarteform von 18–20 cm verwenden. Beim Gemüse die Aubergine weglassen, dafür 2 Zucchetti, 1 Peperoni und 2 mittlere Tomaten verwenden, restliche Zutaten für die Füllung halbieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 724 kKalorien
  • 3029 kJoule
  • 17g Eiweiss
  • 54g Fett
  • 40g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 07-08 | 2016, S. 30

Zubereitung

Schritt 1

Die Butter etwa 15 Minuten ins Tiefkühlfach legen. Die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen und hacken.

Schritt 2

Das Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Thymian sowie dem Salz mischen. Die eiskalte Butter an der Röstiraffel dazureiben. Den Quark ebenfalls beifügen. Alle Zutaten mit einem Tafelmesser oder einer Gabel so lange bearbeiten, d.h. schneiden, bis eine bröslige Masse entstanden ist. Rasch zu einem glatten Teig kneten und diesen zu einem Ziegel formen.

Schritt 3

Den Teig auf der gut bemehlten Arbeitsfläche zu einem etwa 25 cm langen Rechteck auswallen. Diesen Streifen von beiden Seiten übereinanderschlagen, dann mit dem Wallholz gut andrücken und den Teig nochmals auf die gleiche Weise auswallen und falten. In Klarsichtfolie gewickelt mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Schritt 4

Aubergine, Peperoni und Zucchetti rüsten und in 2 cm grosse Würfel schneiden. Die Tomaten waagrecht halbieren, entkernen und ebenfalls würfeln.

Schritt 5

In einer Pfanne die erste Portion Olivenöl (1) erhitzen. Aubergine, Peperoni und Zucchetti hineingeben, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 8 Minuten dünsten.

Schritt 6

Inzwischen Petersilie und Thymian fein hacken und in eine kleine Schüssel geben. Den Knoblauch schälen, fein hacken und beifügen. Die Schale der Zitrone fein dazureiben. Alles mit der zweiten Portion Olivenöl (2) mischen.

Schritt 7

Die Tomatenwürfel sowie ½ der Kräuter-Zitronen-Mischung zum Gemüse geben und nur noch 1 Minute mitdünsten. Das Gemüse wenn nötig mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Abkühlen lassen.

Schritt 8

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Schritt 9

Den Teig auf einem gut bemehlten Backpapier deutlich grösser als ein Wähenblech oder eine Tarteform von 26 cm Durchmesser rund auswallen. Direkt auf dem Backpapier in die Form legen und das Papier sowie den Teig zurechtschneiden. Die Gemüsemischung darauf verteilen.

Schritt 10

In einem Becher die Eier, die Crème fraîche und die Milch mit dem Stabmixer gut verquirlen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Über das Gemüse verteilen.

Schritt 11

Die Tarte im 200 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille etwa 40 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und die restliche Kräuter-Zitronen-Mischung darübergeben. Die Tarte heiss oder lauwarm servieren.

Natürlich muss man den Teig für diese Tarte nicht selber zubereiten, aber er schmeckt hausgemacht besonders fein, nicht zuletzt dank dem Quark und den Kräutern. Als Ersatz eignet sich ein gekaufter Butterblätterteig, den man möglichst kalt in der Form auslegt und bis zum Einfüllen der Gemüsemischung wieder kühl stellt.

„Der hausgemachte Quarkteig eignet sich auch sehr gut für süsse Fruchtwähen – er ist mein Favorit.“

–Annemarie Wildeisen Chefredaktorin