Quarkkuchen mit Erdbeeren

Anstatt mit Erdbeeren kann man den Quarkkuchen auch mit Himbeeren oder Pfirsichschnitzen belegen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

ERGIBT 12–16 STÜCK

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Quarkkuchen mit Erdbeeren zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

ZUM FERTIGSTELLEN:
  • 50 g Butter
  • 500–600 g Erdbeeren
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 312 kKalorien
  • 1305 kJoule
  • 13g Eiweiss
  • 14g Fett
  • 31g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 04 | 2017, S. 81

Zubereitung

Schritt 1

Den Boden einer Springform von 26 cm Durchmesser mit Backpapier belegen und den Formenrand aufsetzen. Backpapier und Formenrand grosszügig bebuttern, dann mit dem Paniermehl ausstreuen. Die Form kurz kühl stellen. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen (Umluft/Heissluft nicht empfehlenswert).

Schritt 2

Maizena, Griess, Mehl, Vanille- und Backpulver mischen. Die Schale der Zitrone abreiben und den Saft auspressen.

Schritt 3

Die weiche Butter und den Zucker sehr luftig rühren. Dann ein Eigelb nach dem andern kräftig unterschlagen. Die Zitronenschale, den Zitronensaft sowie den Quark unterrühren, dann die Maizena-Griess-Mehl- Mischung darübergeben und alles mischen.

Schritt 4

Die Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Den Eischnee in 2–3 Portionen mit dem Schwingbesen unterziehen. Die Masse in die vorbereitete Form füllen.

Schritt 5

Den Quarkkuchen im 170 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 60 Minuten backen. Bräunt der Kuchen zu rasch, mit Alufolie abdecken.

Schritt 6

Zum Fertigstellen die Butter schmelzen. Den noch warmen Kuchen damit bestreichen und abkühlen lassen.

Schritt 7

Zum Servieren die Erdbeeren rüsten und in Scheiben schneiden. Den Kuchen ziegelartig damit belegen. Mit Puderzucker bestäuben.

Unseren Quarkkuchen mit Erdbeeren haben wir mit kandierten Blüten ausgarniert. Dazu essbare Blüten von Gänseblümchen oder Stiefmütterchen dünn mit Eiweiss bestreichen und in Zucker wenden. Über Nacht auf Backpapier trocknen lassen. Dieser Quarkkuchen besitzt zudem keinen Teigboden und ist deshalb eine „schlanke“ Variante.