Quiche mit Kürbis und Rauchwürstchen

Auch auf einer Quiche gebacken machen sich Rauchwürstchen sehr gut. Der Kürbis als Wintergemüse rundet das Ganze ab.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 8 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Quiche mit Kürbis und Rauchwürstchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 500 g Kürbis gerüstet gewogen
  • 1 Zwiebel gross
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 1 Paar Schweinswürstchen geräuchert
  • 2 Eier
  • 1 dl Milch
  • 1 dl Rahm
  • 2 Esslöffel Senf grobkörnig
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Esslöffel Kräuter mediterran, getrocknet
  • 1 rund ausgewallter Vollkornkuchenteig oder Blätterteig
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Salat.

Nährwert

Pro Portion
  • 301 kKalorien
  • 1259 kJoule
  • 7g Eiweiss
  • 19g Fett
  • 24g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 1-2 | 2016, S. 16

Zubereitung

Schritt 1

Den Kürbis in 1 cm kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.

Schritt 2

In einer Pfanne die Bouillon mit dem Kürbis und der Zwiebel zugedeckt aufkochen und 5 Minuten auf kleiner Stufe kochen lassen. Dann in ein Sieb abgiessen und leicht abkühlen lassen.

Schritt 3

Die Haut der Würstchen je nach Dicke und nach Belieben abziehen. Die Würstchen in 1 cm breite Rädchen schneiden.

Schritt 4

In einer Schüssel die Eier mit der Milch, dem Rahm, dem Senf und den Kräutern verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 5

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Schritt 6

Ein Wähenblech von 24 cm Durchmesser mit dem Kuchenteig auslegen. Überstehenden Teig wegschneiden oder nach innen klappen und damit einen schönen Rand formen.

Schritt 7

Den noch warmen Kürbis mit der Ei-Rahm-Masse mischen und auf dem Teigboden verteilen. Die Wursträdchen darüber verteilen.

Schritt 8

Die Quiche auf ein Ofenblech stellen. Das Blech im 200 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille einschieben und die Quiche 45 Minuten backen.

Die geräucherten Würstchen haben ein intensives Raucharoma. Wer dieses nicht mag, kann auch Schweinsbratwürste verwenden. In diesem Fall das Wurstbrät aus dem Darm drücken, zu kleinen Kugeln formen und auf der Quiche verteilen.

Die Flüssigkeit, die vom Dünsten des Kürbis übrig bleibt, kann man wunderbar für eine kalte oder warme Sauce verwenden.