Räucherforellen-Mousse

Ob nur für sich, zu Tortilla-Chips serviert oder auf Cracker angerichtet, diese Räucherforellen-Mousse kommt immer gut an.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 12 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Räucherforellen-Mousse zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 61 kKalorien
  • 255 kJoule
  • 5g Eiweiss
  • 4g Fett
  • 1g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2015, S. 20

Zubereitung

Schritt 1

Die Forellenfilets in kleine Stücke schneiden und in einen hohen Becher geben. Den Rahmquark beifügen, mit Salz und Pfeffer würzen und alles eher mittelgrob pürieren. Dann in eine Schüssel umfüllen und den Frischkäse sowie den Zitronensaft untermischen. Wenn nötig nachwürzen.

Schritt 2

Die Stangenselleriezweige zuerst in dünne Streifen schneiden, dann diese in kleine Würfelchen schneiden. Unter die Räucherforellenmousse mischen.

Schritt 3

Den Schnittlauch in Röllchen schneiden. ½ davon ebenfalls unter die Mousse mischen, den Rest als Garnitur beiseitestellen. Die Räucherforellen-Mousse bis zum Servieren kühl stellen.

Schritt 4

Die Mousse anrichten (siehe Rezept-Tipp) und mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen.

Will man diese schnell zubereitete Mousse besonders schön servieren, gibt man sie auf grosse Löffel oder in kleine Schälchen und bestreut sie nach Belieben mit etwas Forellenkaviar (in kleinen Gläschen erhältlich). Die Mousse eignet sich aber auch gut als Dipp, zum Beispiel mit Tortilla-Chips, Crackers oder rohen Gemüsestängelchen serviert.