Randen in Himbeeressig

Dank Himbeeren, Apfelessig und Birnel im Würzsud, schmecken die eingemachten Randen schön fruchtig.

Randen in Himbeeressig
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

ERGIBT 2 Gläser von etwa 3½ dl Inhalt

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Randen in Himbeeressig zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 3 dl Apfelessig
  • 150 g tiefgekühlte Himbeeren
  • 100 g Birnel
  • 10 g Salz
  • 700 g mittelgrosse rohe Randen
  • 2−3 Zweige Rosmarin
  • 1 Esslöffel gelbe Senfkörner
Einkaufsliste senden
Saure Rüben

Keine Angst, die eingemachten Randen schmecken nicht einfach nur sauer, sondern auch fruchtig. Dafür sorgen Himbeeren, Apfelessig und Birnel im Würzsud.

Nährwert

Pro Portion
  • 361 kKalorien
  • 1510 kJoule
  • 70g Kohlenhydrate
  • 5g Eiweiss
  • 1g Fett
Erschienen in
  • 01/02 | 2020, S. 12

Zubereitung

Schritt 1

In einer Pfanne Essig, Himbeeren, Birnel und Salz aufkochen, dann 10 Minuten auf kleinem Feuer nur ziehen lassen.

Schritt 2

Inzwischen die Randen schälen und in dünne Scheiben hobeln. Die Scheiben je nach Grösse der Randen bzw. der später verwendeten Gläser ganz belassen, halbieren oder vierteln. Die Randen im Dampf etwa 6 Minuten bissfest vorgaren.

Schritt 3

Inzwischen die Einmachgläser gründlich heiss reinigen und auf ein Küchentuch stellen.

Schritt 4

Den Essigsud durch ein Sieb giessen und die Himbeeren gut auspressen. In die Pfanne zurückgeben, Rosmarin und Senf beifügen und alles nochmals aufkochen.

Schritt 5

Die noch heissen Randen in die vorbereiteten Gläser schichten und mit dem kochend heissen Sud übergiessen. Die Gläser sofort verschliessen. Die Randen sind ungeöffnet an einem kühlen Ort 3 Monate haltbar. Für eine längere Aufbewahrung ist es empfehlenswert, die Randengläser zusätzlich zu sterilisieren.