Randen-Rüebli-Gratin mit Baumnüssen und Ziegenkäse

Dieser Gratin sieht nicht nur durch die Farbe der Rande gut aus, sondern schmeckt dank Käse und Nüssen auch aussergewöhnlich.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Randen-Rüebli-Gratin mit Baumnüssen und Ziegenkäse zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Brot und ein Salat, z.B. Endivien- oder Nüsslisalat.

Nährwert

Pro Portion
  • 503 kKalorien
  • 2104 kJoule
  • 20g Kohlenhydrate
  • 13g Eiweiss
  • 29g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2014, S. 30

Zubereitung

Schritt 1

In einer Pfanne Salzwasser aufkochen.

Schritt 2

Die Randen und die Rüebli schälen und mit einem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln. Das Gemüse getrennt voneinander in dem kochenden Salzwasser vorgaren: Rüebli 2 Minuten, Randen 4 Minuten. Herausnehmen und abtropfen lassen.

Schritt 3

Den Lauch der Länge nach aufschneiden, gründlich waschen und in feine Streifen schneiden. Die Orangenschale fein abreiben und den Saft auspressen.

Schritt 4

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine feuerfeste Form ausfetten.

Schritt 5

Die Randen und die Rüebli abwechselnd lagenweise in die vorbereitete Form einschichten. Dabei jede Schicht mit Salz und Pfeffer würzen und einige Lauchstreifen sowie etwas Orangenschale darüberstreuen.

Schritt 6

Den Rahm mit dem Orangensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Seitlich in die Form giessen.

Schritt 7

Die Baumnüsse in kleine Stücke brechen. Den Ziegenfrischkäse mit einer Gabel in kleine Stücke teilen, locker mit den Baumnüssen mischen und auf dem Gemüse verteilen. Die Butter in kleine Flocken schneiden und auf dem Gratin verteilen.

Schritt 8

Den Gratin im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 50 Minuten backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist. Etwa 10 Minuten stehen lassen, dann servieren.

Für diesen Gratin werden die Randen und die Rüebli kurz vorgegart, damit sie beim Backen im Ofen die Sauce besser aufnehmen können. Beim Einkaufen unbedingt rohe Randen wählen. Vorgekochte Randen sind nämlich so weich, dass man sie nicht gut mit anderem Gemüse kombinieren kann. Für eine ganz schnelle Variante ausschliesslich vorgekochte Randen nehmen, mit Frühlingszwiebelringen in die Form schichten und mit der Baumnuss-Ziegen-Käse-Mischung belegen. Bei 220 Grad 25–30 Minuten backen.