Randenrisotto mit Meerrettichschaum

Randenrisotto mit Meerrettichschaum
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Randenrisotto mit Meerrettichschaum zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 Stück Randen gross, roh, ca. 500 g
  • 1 Stück Zwiebel mittel
  • 2 Esslöffel Butter
  • 250 g Risottoreis (z.B. Carnaroli, Vialone oder Arborio)
  • 2 1/2 dl Rotwein kräftig
  • 5 dl Gemüsebouillon oder Hühnerbouillon
  • 1 Stück Meerrettich frisch, baumnussgross
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 dl Rahm
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Esslöffel Balsamicoessig
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren. 1 Person: Zutaten vierteln, jedoch 75 g Reis, 1 kleine Schalotte, 1 Esslöffel Butter, 1 dl Rotwein und ca. 1 1/2 dl Bouillon verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 470 kKalorien
  • 1966 kJoule
  • 61g Kohlenhydrate
  • 8g Eiweiss
  • 16g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2002, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

Die Randen schälen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.

Schritt 2

In einer mittleren Pfanne die Butter schmelzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Randenwürfel dazugeben und kurz mitdünsten. Dann den Reis beifügen und mitrösten, bis die Reiskörner leicht zu knistern beginnen. Mit Rotwein ablöschen unter Rühren vollständig einkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und die Hälfte der Bouillon dazugiessen. Unter gelegentlichen Rühren leise kochen lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat. Restliche Bouillon beifügen und den Reis bissfest garen; er soll jedoch in der Konsistenz noch sehr feucht sein.

Schritt 3

Inzwischen den Meerrettich schälen, sofort mit dem Zitronensaft bestreichen und fein reiben. Den Rahm steif schlagen, leicht salzen und den Meerettich unterziehen.

Schritt 4

Am Schluss den Risotto mit Balsamico, Salz sowie Pfeffer würzen und den Meerrettichrahm unterziehen. Sofort servieren.