Ratatouille-Lasagne mit Zuckermais an Basilikumcreme

Bei dieser Lasagne kann man nicht anders als Hunger bekommen. Und gart man die Maiskolben ohne Salz, bleiben die Körner süss und zart.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Ratatouille-Lasagne mit Zuckermais an Basilikumcreme zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Gemüse:
Sauce:
Zum Fertigstellen:
  • 1 1/2 Päckchen Pastateig (3 Rollen)
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 756 kKalorien
  • 3163 kJoule
  • 67g Kohlenhydrate
  • 21g Eiweiss
  • 38g Fett
Erschienen in
  • 9 | 2013, S. 28

Zubereitung

Schritt 1

In einer mittleren Pfanne reichlich Wasser aufkochen. Die Maiskolben aus ihren Hüllblättern lösen und die Fäden entfernen. Den Stielansatz flach schneiden.

Schritt 2

Die Tomaten 20–30 Sekunden in kochendes Wasser tauchen, mit einer Schaumkelle herausheben und sofort in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen.

Schritt 3

Die Maiskolben ins kochende Wasser geben und etwa 10 Minuten garen (ohne Salz!).

Schritt 4

Inzwischen von den Tomaten die Haut abziehen und den Stielansatz entfernen. Die Tomaten in gut 2 cm grosse Würfel schneiden. Die Stielansätze der Zucchetti ebenfalls entfernen, die Früchte längs vierteln, dann in knapp 1 cm dicke Stücke schneiden. Die Peperoni halbieren, entkernen und ebenfalls in 1 cm grosse Stücke schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Schritt 5

Die Maiskolben abschütten, kurz kalt abschrecken, dann auf den Stielansatz stellen und mit einem scharfen Messer die Körner vom Kolben herunterschneiden.

Schritt 6

In einer mittleren Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Dann die Zucchetti und Peperoni kurz mitdünsten. Mit dem Noilly Prat oder Weisswein ablöschen und diesen kurz einkochen lassen. Dann die Tomatenwürfel beifügen, alles mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt etwa 15 Minuten kochen lassen.

Schritt 7

Das Basilikum fein hacken. Am Schluss mit den Maiskörnern unter das Gemüse mischen. Wenn nötig nachwürzen.

Schritt 8

Während das Gemüse gart, die Sauce zubereiten: Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In einer Pfanne die Butter erhitzen und Zwiebel sowie Knoblauch darin glasig dünsten. Das Mehl beifügen und kurz mitdünsten. Dann langsam den Noilly Prat, die Milch und den Rahm beifügen und die Sauce ungedeckt auf kleinem Feuer 10 Minuten kochen lassen.

Schritt 9

Inzwischen das Basilikum hacken. Am Schluss der Garzeit mit dem Parmesan unter die Sauce rühren; diese mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Stabmixer fein pürieren. Wenn nötig nachwürzen.

Schritt 10

Etwa ¼ der Sauce auf dem Boden einer ausgebutterten feuerfesten Form von etwa 30 cm Länge und 18 cm Breite verteilen. Den Pastateig entrollen und in der Grösse der Form zurechtschneiden. 1 Lage Pastateig auf die Sauce legen, nochmals mit knapp ¼ der Sauce bestreichen, dann ½ des Gemüses daraufgeben, mit einer zweiten Lage Teig decken, diesen wiederum mit knapp ¼ der Sauce bestreichen, das restliche Gemüse darübergeben und mit Pastateig abschliessen. Die restliche Sauce darüber verteilen.

Schritt 11

Die Lasagne im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille 25–30 Minuten überbacken. Heiss servieren.

Hat man keinen Frisch-Pastateig zur Hand (z. B. bei Grossverteilern erhältlich), kann man für diese Lasagne selbstverständlich auch getrocknete Lasagneblätter verwenden. Diese müssen vorgekocht werden; nach dem Garen in einer Schüssel mit kaltem Wasser aufbewahren, damit sie nicht zusammenkleben.