Rauchlachs mit Kressemousse

Rauchlachs darf bei keinem Brunch fehlen: Wir servieren ihn mit einem frühlingshaften Kressemousse.

Rauchlachs mit Kressemousse
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

ERGIBT 8 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rauchlachs mit Kressemousse zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 4 Blätter Gelatine
  • 1/2 unbehandelte Zitrone
  • 2 Kästchen Kresse insgesamt 60 g
  • 200 g saurer Halbrahm
  • 1 Teelöffel grobkörniger Senf
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 1/2 dl Rahm
  • 2 Esslöffel Noilly Prat oder Gemüsebouillon
  • 400 g Rauchlachs in dünne Scheiben geschnitten
  • Zitronenschnitze zum Servieren
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 200 kKalorien
  • 836 kJoule
  • 6g Eiweiss
  • 14g Fett
  • 3g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 04 | 2019, S. 58

Zubereitung

Schritt 1

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen, bis sie zusammenfallen.

Schritt 2

Inzwischen die gelbe Schale der Zitronenhälfte fein abreiben. Die Kresse mit der Küchenschere vom Beet schneiden, kurz kalt spülen und auf Küchenpapier gut trockentupfen. Die Kresse hacken.

Schritt 3

In einer Schüssel den sauren Halbrahm mit dem Senf, der Zitronenschale und der Kresse verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Rahm steif schlagen.

Schritt 4

In einem kleinen Pfännchen den Noilly Prat oder die Bouillon erwärmen und vom Herd ziehen. Die Gelatineblätter ausdrücken und in der warmen Flüssigkeit auflösen. Die Gelatinemischung mit etwas geschlagenem Rahm verrühren, dann diese Mischung unter die Sauerrahmcreme rühren. Den restlichen Schlagrahm unterziehen. Die Mousse im Kühlschrank mindestens 4 Stunden oder über Nacht kühl stellen.

Schritt 5

Zum Servieren die Rauchlachsscheiben auf einer Platte anrichten. Mit Zitronenschnitzen garnieren. Die Mousse separat dazu servieren.

Artikel zum Rezept