Ravioli mit Ricotta-Zitronen-Füllung in Thymianbutter

Wir befüllen die Ravioli aus selbst gemachtem Pastateig mit einer frischen Füllung. Die Thymianbutter begleitet das Zitronenaroma perfekt.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Ravioli mit Ricotta-Zitronen-Füllung in Thymianbutter zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Zum Servieren:
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Frisch geriebener Parmesan.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 493 kKalorien
  • 2062 kJoule
  • 23g Eiweiss
  • 30g Fett
  • 38g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 10 | 2015, S. 60

Zubereitung

Schritt 1

Den Pastateig nach dem Grundrezept zubereiten und in vier Platten auswallen.

Wildeisen Kochschule
Pastateig: Grundrezept Ablauf
Schritt 2

Für die Füllung die Schale der Zitrone fein abreiben. Die Frühlingszwiebel rüsten und mitsamt Grün sehr fein hacken.

Schritt 3

Den Ricotta mit dem Parmesan und dem Ei gründlich verrühren. Die Zitronenschale und die Frühlingszwiebel untermischen und die Füllung mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4

Zwei der Teigplatten im Abstand von etwa 5 cm mit je 1 Teelöffel Füllung belegen. Den Teig zwischen der Füllung mit etwas Wasser bestreichen. Mit den beiden anderen Teigplatten decken und die Platten zwischen der Füllung gut andrücken. Die Ravioli mit einem Teigrädchen quadratisch ausschneiden. Die Teigreste verkneten, nochmals auswallen und auf die gleiche Weise weitere Ravioli zubereiten. Kocht man die Ravioli nicht sofort, legt man sie nebeneinander auf ein bemehltes Küchentuch und deckt sie mit einem zweiten Tuch.

Schritt 5

In einer grossen Pfanne reichlich Wasser aufkochen und salzen. Die Ravioli darin etwa 3 Minuten «al dente», d.h. bissfest, garen.

Schritt 6

Inzwischen die Thymianblättchen von den Zweigen streifen. In einer kleinen Pfanne die Butter schmelzen lassen. Den Thymian dazugeben und in der Butter ziehen lassen.

Schritt 7

Die Ravioli mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben und in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten. Die Thymianbutter darüber verteilen und die Ravioli servieren.

Ravioli gehören in Italien zu den beliebtesten Vorspeisen, die mit den unterschiedlichsten Füllungen variiert werden. Und so flexibel wie der Inhalt ist auch die Form. So können die Teigtaschen quadratisch oder rechteckig, aber auch rund oder zu Halbmoden geformt werden. Übrigens kann man sehr gut eine grössere Menge Ravioli zubereiten und einen Teil einfrieren. Die gefrorenen Ravioli einfach ins kochende Wasser geben und 1–2 Minuten länger garen.