Rhabarber-Apfel-Kompott mit Mandelquark

Dieses fruchtig-herbe Dessert lässt sich gut vorbereiten und bereits in Gläser oder Schalen anrichten.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rhabarber-Apfel-Kompott mit Mandelquark zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten für Kompott halbieren, Mandelquark in der rezeptierten Menge zubereiten. Der Quark ist im Kühlschrank 2–3 Tage haltbar.

Nährwert

Pro Portion
  • 565 kKalorien
  • 2363 kJoule
  • 16g Eiweiss
  • 27g Fett
  • 61g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2016, S. 78

Zubereitung

Schritt 1

In einer trockenen Pfanne die Mandeln ohne Fett golden rösten. Die Milch dazugiessen und alles in einen hohen Becher füllen. Mit dem Stabmixer etwa 30 Sekunden pürieren. Zum Erkalten in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2

Den Rhabarber rüsten und in 2 cm grosse Würfel schneiden. Die Äpfel schälen, entkernen und in gleich grosse Stücke wie den Rhabarber schneiden.

Schritt 3

In einer Pfanne den Cranberrysaft mit dem Zucker, den getrockneten Cranberrys und den Äpfeln aufkochen. 1 Minute kochen lassen, dann den Rhabarber beifügen und alles etwa 4 Minuten weiter kochen lassen, bis der Rhabarber knapp weich ist. Das Kompott in eine Schüssel umfüllen und auskühlen lassen.

Schritt 4

In einer zweiten Schüssel das erkaltete Mandelpüree mit dem Quark verrühren.

Schritt 5

Den Rahm mit dem Zucker steif schlagen. Den Rahm unter den Quark rühren und bis zum Servieren kalt stellen.

Schritt 6

Zum Servieren das Kompott in Gläser füllen und den Mandelquark daraufgeben. Nach Belieben mit leicht gerösteten Mandelblättchen garnieren.

Wer es nicht allzu kalt mag, nimmt das Kompott und den Quark etwa 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank.