Rindsragout mit kleinen Feigen und Chili

Die süssen Feigen und der scharfe Chili verleihen dem Rindsragout einen besonderen Geschmack. Das Gericht kann auch mit getrockneten Kirischen, Cranberrys, Aprikosen oder Birnen zubereitet werden.

Rindsragout mit kleinen Feigen und Chili
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 6 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rindsragout mit kleinen Feigen und Chili zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 200 g Zwiebeln
  • 50 g Ingwer frisch
  • 1–2 Peperoncini
  • je 4 Zweige Rosmarin, Thymian und Oregano
  • 150 g getrocknete sehr kleine Feigen, siehe Tipp
  • 1,2–1,5 kg Rindsragout
  • 4 dl Rotwein
  • 2 dl Orangensaft
  • Bratbutter zum Anbraten
  • 2 Esslöffel Tomatenpüree
  • 4 dl Rindsfond
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 317 kKalorien
  • 1326 kJoule
  • 44g Eiweiss
  • 5g Fett
  • 21g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 1-2 | 2018, S. 35

Zubereitung

Schritt 1

Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein hacken oder reiben. Die Peperoncini halbieren, je nach gewünschter Schärfe die Kerne entfernen oder belassen, dann die Schoten ebenfalls fein hacken. Die Kräuter von den Zweigen zupfen und hacken.

Schritt 2

Die Stilansätze der Feigen wenn nötig entfernen.

Schritt 3

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Schritt 4

Das Fleisch auf Küchenpapier trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Je nach Fleischmenge in 3–4 Portionen teilen. Den Rotwein und den Orangensaft mischen und bereitstellen.

Schritt 5

In einem Schmortopf etwas Bratbutter kräftig erhitzen. Die erste Portion Rindswürfel darin anbraten. Herausnehmen und in eine Schüssel geben. Den entstandenen Bratensatz mit einem kleinen Teil der Rotwein-Orangensaft- Mischung auflösen und in eine Schüssel giessen. Wieder etwas Bratbutter in die Pfanne geben und die restlichen Fleischportionen auf die gleiche Weise anbraten.

Schritt 6

Nachdem die letzte Portion Fleisch aus der Pfanne genommen wurde, die Zwiebeln, den Ingwer und die Peperoncini im Bratensatz andünsten. Das Tomatenpüree beifügen und kurz mitdünsten. Dann mit der Rotwein-Orangensaft-Mischung sowie dem Fond oder Bouillon ablöschen. Das Fleisch mit den Feigen und den Kräutern beifügen und alles kräftig aufkochen. Dann die Pfanne mit einem Deckel verschliessen. Das Ragout im 180 Grad heissen Ofen etwa 2½ Stunden weich schmoren lassen. Vor dem Servieren die Sauce wenn nötig mit Salz nachwürzen und nach Belieben mit Mehlbutter oder etwas kalt angerührter Speisestärke leicht binden.

Findet man nur normal grosse Dörrfeigen, diese halbieren.

Kann auch mit diesen getrockneten Früchten zubereitet werden: Kirschen, Cranberrys, Aprikosen, Birnen.