Risotto mit Wirz und Mozzarella

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2–3 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Risotto mit Wirz und Mozzarella zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 629 kKalorien
  • 2631 kJoule
  • 58g Kohlenhydrate
  • 23g Eiweiss
  • 30g Fett
Erschienen in
  • 3|2011, S. 62

Zubereitung

Schritt 1

Die groben Strunkteile vom Wirz entfernen. Das Gemüse in feinste Streifchen schneiden oder hobeln, dann diese grob hacken. Den Rohessspeck in Streifchen schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken.

Schritt 2

In einer weiten Pfanne das Olivenöl erhitzen. Den Speck und den Knoblauch darin golden rösten. Den Wirz beifügen, mit Salz und Pfeffer würzen und unter häufi gem Wenden zugedeckt 5–7 Minuten im eigenen Saft dünsten. Beiseitestellen.

Schritt 3

Während der Wirz dünstet, die Zwiebel schälen und fein hacken.

Schritt 4

In einer zweiten Pfanne die Butter erhitzen. Die Zwiebel darin glasig dünsten. Dann den Reis beifügen und kurz mitdünsten, bis die Reiskörner zu knistern beginnen. Den Weisswein dazugiessen und unter Rühren vom Reis aufnehmen lassen. Nun gut die Hälfte der Bouillon (4 dl) beifügen, die Hitze leicht reduzieren und den Risotto quellen lassen, bis alle Flüssigkeit aufgenommen ist.

Schritt 5

Den Wirz sowie die restliche Bouillon beifügen und alles nochmals vors Kochen bringen; dann wiederum ausquellen lassen, bis der Risotto gerade bissfest ist. In der Konsistenz soll er dickcremig sein. Wenn nötig noch etwas Bouillon nachgiessen.

Schritt 6

Während der Risotto gart, den Mozzarella in kleine Würfelchen schneiden.

Schritt 7

Am Ende der Garzeit den Mozzarella und den Parmesan unter den Risotto rühren und zugedeckt schmelzen lassen. Den Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

Zu den schönsten Gerichten der schnellen Küche gehört Risotto, der sich ähnlich wie Pasta immer wieder neu kombinieren lässt. So passt in diese Variante nicht nur Wirz, sondern im Frühling auch Lattich oder Cima di rapa. Und ersetzen Sie den normalen Mozzarella einmal durch die geräucherte Variante, den sogenannten Scamorza (in Käsefachgeschäften und bei Grossverteilern erhältlich). Übrigens: Für einmal sollte man unbedingt Büffelmozzarella verwenden, der weicher und aromatischer ist als der normale Kuhmilch-Mozzarella und besonders schön schmilzt.