Risotto-Torte mit Spinat, Tomaten und Mozzarella

Risotto lässt sich vorgekocht und dann gebacken auch wunderbar in Form bringen – da kommt ein delikates Stück auf den Teller.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Risotto-Torte mit Spinat, Tomaten und Mozzarella zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Für die Form
  • 25 g Butter weich
  • 30 g Paniermehl
Torte
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 444 kKalorien
  • 1857 kJoule
  • 42g Kohlenhydrate
  • 18g Eiweiss
  • 22g Fett
Erschienen in
  • 4 | 2012, S. 15

Zubereitung

Schritt 1

Eine Springform von 20 cm Durchmesser sehr grosszügig mit der weichen Butter ausstreichen und mit dem Paniermehl ausstreuen. In den Kühlschrank stellen.

Schritt 2

Den frischen Spinat gründlich waschen. Tropfnass in eine Pfanne geben und nur gerade zusammenfallen lassen. Dann abschütten und leicht ausdrücken, anschliessend grob schneiden. Verwendet man Tiefkühlspinat, diesen auftauen lassen, ebenfalls leicht ausdrücken und grob schneiden.

Schritt 3

In einer grossen Schüssel die Eier verquirlen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den Spinat untermischen.

Schritt 4

Reichlich Salzwasser aufkochen. Den Risottoreis darin 7–8 Minuten kochen lassen.

Schritt 5

Inzwischen die Zwiebel schälen und fein hacken. In einer Pfanne Olivenöl und Butter erhitzen und die Zwiebel darin 3–4 Minuten dünsten.

Schritt 6

Kurz bevor der Reis bissfest ist, diesen abschütten, gut abtropfen lassen und zur gedünsteten Zwiebel geben. Zusammen mit den Cherrytomaten, den Mozzarellaperlen sowie dem Parmesan zur Spinatmasse geben. Alles sorgfältig mischen und wenn nötig nachwürzen. Dann in die vorbereitete Form füllen und glattstreichen.

Schritt 7

Die Risotto-Torte im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille 30–35 Minuten golden backen. Aus dem Ofen nehmen, den Formenrand sorgfältig lösen und die Torte auf eine Platte stürzen. In Stücke schneiden und heiss servieren.

Eine ungewöhnliche Art, Risotto zu essen – und auch eine ungewöhnliche Art, ihn zu kochen! Denn der Risottoreis wird – wie Langkornreis – in Salzwasser vorgekocht und erst anschliessend mit den restlichen Zutaten gemischt, bevor er in einer Springform im Ofen golden gebacken wird. Anstelle von Mozzarellaperlen kann man auch klein gewürfelten normalen Mozzarella verwenden und statt Spinat klein gewürfelte und in Olivenöl gebratene Zucchettiwürfelchen.