Rüebli-Apfel-Creme

Für diese Rüebli braucht man keine Hasenzähne. In Apfelsaft gekocht und fein püriert werden sie zum cremigen Genuss.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 4 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rüebli-Apfel-Creme zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Zum Fertigstellen:
  • 1 dl Rahm
  • Birnel ersatzweise Apfelhonig oder Zucker
  • Apfelringe getrocknet, nach Belieben; ersatzweise Zuckerperlen
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 356 kKalorien
  • 1489 kJoule
  • 26g Kohlenhydrate
  • 7g Eiweiss
  • 25g Fett
Erschienen in
  • 04 | 2014, S. 77

Zubereitung

Schritt 1

Die Rüebli schälen und in Scheiben schneiden. Den Apfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel in Würfel schneiden.

Schritt 2

Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herausschaben.

Schritt 3

In einer Pfanne Rüebli, Apfelwürfel, Vanilleschote und Mark, Apfelsaft und Zucker aufkochen. Zugedeckt so lange kochen lassen, bis die Rüebli sehr weich sind. Anschliessend den Deckel entfernen und die Flüssigkeit praktisch vollständig einkochen lassen. Auskühlen lassen.

Schritt 4

Die Vanilleschote entfernen. In einem hohen Becher Rüebli, Quark und sauren Halbrahm mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Creme in Gläser verteilen und bis zum Servieren kalt stellen.

Schritt 5

Den Rahm steif schlagen und nach Belieben mit Birnel, Apfelhonig oder Zucker süssen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Creme spritzen. Nach Belieben mit einem getrockneten Apfelring oder kleinen bunten Zuckerperlen dekorieren.

Wer möchte, kann die Creme mit Birnen zubereiten und statt mit Zucker mit Honig süssen. Damit die Creme schön glatt wird, müssen die Rüebli sehr weich gekocht werden. Es empfiehlt sich also, diese möglichst dünn zu schneiden, das verkürzt die Kochzeit.