Rüebli-Pie mit Baumnuss-Sauce

Italienisch, mediterran oder provenzalisch – mit unterschiedlichen Kräutermischungen kann man diese Pie immer wieder variieren.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 8 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rüebli-Pie mit Baumnuss-Sauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 kg Rüebli mittelgross
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Ricotta
  • 100 g Sbrinz AOP gerieben
  • 1 Esslöffel Kräuter getrocknet, siehe Einleitungstext
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Rollen Blätterteige rund ausgewallt
  • 1 Ei
Sauce:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 572 kKalorien
  • 2393 kJoule
  • 30g Kohlenhydrate
  • 15g Eiweiss
  • 42g Fett
Erschienen in
  • 02 | 2014, S. 28

Zubereitung

Schritt 1

Die Rüebli schälen und der Länge nach halbieren. Im Dampf oder in Salzwasser knapp weich garen.

Schritt 2

Den Knoblauch schälen und fein hacken. In einer Schüssel Knoblauch, Ricotta, Sbrinz und die getrockneten Kräuter verrühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

Ein Kuchenblech von 24 cm Durchmesser mit der ersten Rolle Blätterteig auslegen. Mit 1/3 der Ricottamasse bestreichen und mit ½ der Rüebli belegen. Nun ein weiteres Drittel der Ricottamasse darauf verteilen und die restlichen Rüebli darübergeben. Zuletzt die restliche Ricottamasse daraufstreichen.

Schritt 4

In einer Schüssel das Ei verquirlen und damit den Rand des Blätterteiges bestreichen. Mit der zweiten Rolle Blätterteig den Rüebli-Pie decken. Überschüssigen Teig mit einem Messer wegschneiden und zum Dekorieren des Pie verwenden. Man kann den Teigrand nach Belieben auch umfalzen. Das Ei verquirlen und die Oberfläche des Pies damit bestreichen. Zuletzt in der Mitte ein Dampfloch ausstechen.

Schritt 5

Den Pie im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille etwa 35 Minuten backen.

Schritt 6

Inzwischen im Mixer die Nüsse fein mahlen, dann in einer Pfanne ohne Fettzugabe goldbraun rösten.

Schritt 7

Für die Sauce die Zwiebeln schälen und fein hacken. Im heissen Öl glasig dünsten.

Schritt 8

Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. In einer Schüssel mit den Zwiebeln, den Nüssen und dem Saucenhalbrahm mischen und mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Schritt 9

Vor dem Servieren die Sauce nach Belieben in eine kleine Pfanne geben und erhitzen; sie kann jedoch auch kalt zum warmen Pie serviert werden.

In der kalten Jahreszeit kann man gut auf getrocknete Kräuter oder Kräutermischungen zurückgreifen. Vor allem kräftige mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Majoran und Oregano verbreiten auch gedörrt ein sehr intensives Aroma. Für unser Rezept spielt es keine Rolle, ob man eine italienische, mediterrane oder provenzalische Kräutermischung verwendet.