Safrancreme

Gold ist eine beliebte Farbe im Orientalischen. Kein Wunder also, dass auch das rote Gold Safran auf der Speisekarte steht.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 6 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Safrancreme zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 Blätter Gelatine
  • 2 1/2 dl Milch
  • 1/4 Teelöffel Safranfäden
  • 1 Prise Salz klein
  • 3 Eigelb
  • 75 g Zucker
  • 1 1/2 Becher Naturejoghurt griechisch (ca. 250 g); ersatzweise saurer Halbrahm
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 167 kKalorien
  • 698 kJoule
  • 16g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
  • 9g Fett
Erschienen in
  • 03 | 2014, S. 48

Zubereitung

Schritt 1

Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Schritt 2

Die Milch in eine Pfanne geben. In einer Espressotasse die Safranfäden mit dem Salz mit dem Rücken eines kleinen Löffels mittelfein zerstossen. In die Milch geben und alles unter Rühren aufkochen. Beiseitestellen.

Schritt 3

5 Esslöffel Safranmilch in eine kleine Schüssel geben. Eigelbe und Zucker beifügen und alles gut verrühren. Dann diese Mischung zur restlichen Safranmilch geben und alles unter Rühren nochmals bis kurz vors Kochen bringen, sodass die Creme leicht bindet. Sofort durch ein feines Sieb in eine Schüssel umgiessen. Die Gelatine leicht ausdrücken und in der noch heissen Creme unter Rühren auflösen. Dann die Schüssel in ein kaltes Wasserbad stellen und die Creme unter Rühren abkühlen lassen.

Schritt 4

Den Joghurt oder den sauren Halbrahm glatt rühren und unter die Safrancreme ziehen. Die Creme in kleine Gläser füllen und mindestens 2 Stunden kühl stellen. Nach Belieben vor dem Servieren mit je 2–3 Safranfäden garnieren.

Besonders fein und luftig wird die Creme, wenn man mit dem Joghurt auch 1 dl steif geschlagenen Rahm unterzieht – was allerdings nicht unbedingt orientalisch ist.