Saftiger Quarkstollen

Auch mit Quark lässt sich ein köstlicher Stollen backen. Und da der Teig nicht so lange gehen muss wie beim klassischen Stollen, handelt es sich schon fast um ein Express-Backrezept.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 1 Stollen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Saftiger Quarkstollen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Zum Bestreichen:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 253 kKalorien
  • 1058 kJoule
  • 6g Eiweiss
  • 11g Fett
  • 30g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2015, S. 77

Zubereitung

Schritt 1

Die Aprikosen und die Mandeln sehr fein hacken. Die Feigen entstielen und in kleine Würfel schneiden. Die Schale der Zitrone fein abreiben. Alle diese Zutaten sowie den Rum in eine Schüssel geben, mischen und etwa 15 Minuten durchziehen lassen.

Schritt 2

Inzwischen die weiche Butter und den Zucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine zu einer hellen, luftigen Masse aufschlagen. Den Quark und die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und Salz mischen. Mit einem Gummispachtel ebenfalls nach und nach unter die Butter-Quark-Masse heben.

Schritt 3

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.

Schritt 4

Die Aprikosen-Feigen-Mischung unter den Quarkteig kneten. Den Teig auf wenig Mehl zu einem Rechteck von 30 x 20 cm auswallen. Die eine Längsseite zu ⅔ über die andere einschlagen. Die andere Seite zum eingeschlagenen Teigrand hin einklappen und leicht andrücken. Den Stollen auf das vorbereitete Blech legen. Aus Alufolie einen breiten, langen Streifen falten und um den Stollen legen, damit er beim Backen seine Form behält.

Schritt 5

Den Stollen im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 1 Stunde backen, bis er schön braun ist. Nach etwa 30 Minuten den Alustreifen entfernen. Falls der Stollen an der Oberfläche zu stark bräunt, mit Alufolie decken.

Schritt 6

Die Butter zum Bestreichen schmelzen. Den noch warmen Stollen damit bestreichen und abkühlen lassen. Dann mit dem Puderzucker bestäuben.

Dieser Stollen kommt gegenüber dem klassischen Stollen ganz ohne Hefe und daher auch ohne Ruhezeiten aus, weshalb er schneller zubereitet ist. Auch nach dem Backen muss man nicht so lange warten, bis man ihn geniessen darf. Man kann den Quarkstollen bereits am nächsten Tag anschneiden. In Folie verpackt und kühl gelagert lässt er sich aber 2–3 Wochen aufbewahren.