Schokomousse mit Zimtzwetschgen

Schokomousse mit Zimtzwetschgen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4-5 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Schokomousse mit Zimtzwetschgen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Mousse
  • 100 g Edelbitterschokolade oder dunkle Couverture
  • 3 Stück Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1/2 dl Kaffee stark, heiss
  • 1 Teelöffel Angostura Aromatic Bitters
  • 250 g Speisequark
  • 3 Blätter Gelatine
  • 2 1/2 dl Rahm
Zwetschgen
  • 300 g Zwetschgen
  • 1 dl Rotwein
  • 1 Stück Zimt ca. 3 cm lang
  • 75 g Zucker
  • 1 Teelöffel Angostura Aromatic Bitters
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 547 kKalorien
  • 2288 kJoule
  • 59g Kohlenhydrate
  • 11g Eiweiss
  • 27g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2002, S. 31

Zubereitung

Schritt 1

Schokolade in kleine Stücke brechen. Über einem heissen Wasserbad schmelzen.

Schritt 2

Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Kaffee und Angostura mit einem Rührgerät zu einer hellen, dicklichen Creme aufschlagen. Quark beifügen und alles zu einer glatten Creme rühren.

Schritt 3

Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen, bis sie zusammengefallen ist. Tropfnass mit 1 Esslöffel Quarkcreme in ein Pfännchen geben und auf kleinstem Feuer langsam schmelzen lassen. Mit der flüssigen Schokolade in die Quarkcreme rühren.

Schritt 4

Rahm steif schlagen und sorgfältig unterziehen. Die Mousse mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Schritt 5

Zwetschgen rüsten, halbieren und den Stein entfernen. Mit der gewölbten Seite nach unten in einer Platte auslegen.

Schritt 6

Rotwein, Zimt und Zucker aufkochen und auf grossem Feuer 5 Minuten einkochen lassen. Dann den Sirup mit Angostura parfümieren und kochendheiss über die Zwetschgen giessen. Platte mit einer Alufolie verschliessen und bis zum Servieren, mindestens aber 1 Stunde ziehen lassen.

Schritt 7

Zum Servieren von der Mousse Nocken abstechen und mit den Zwetschgen dekorativ anrichten. Nach Belieben mit einem Tupfer Rahm garnieren.