Schweinefleisch mit Zitronengras

Ein unkompliziertes Wokgericht, wie man es auch in den unzähligen Strassenküchen Thailands kaufen kann – zitronig frisch.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Schweinefleisch mit Zitronengras zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 328 kKalorien
  • 1372 kJoule
  • 3g Kohlenhydrate
  • 26g Eiweiss
  • 23g Fett
Erschienen in
  • 04 | 2014, S. 55

Zubereitung

Schritt 1

Das Schweinsfilet in 1 cm dicke Scheiben und diese in fingerdicke Streifen schneiden. In eine Schüssel geben.

Schritt 2

Die faserigen Hüllblätter der Zitronengrasstängel entfernen; verwendet wird nur das zwiebelartige, verdickte helle untere Ende (5–8 cm). Dieses fein hacken. Die Pfefferkörner im Mörser grob zerstossen. Beides zum Schweinsfilet geben und alles gut mischen. Etwa 30 Minuten marinieren lassen.

Schritt 3

Inzwischen die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt Grün in dünne Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Chilischoten längs halbieren, Kerne und Scheidewände entfernen und die Schoten ebenfalls fein hacken. Die Erdnüsse grob hacken. Die Korianderblättchen von den Zweigen zupfen.

Schritt 4

In einem Wok oder in einer grossen Bratpfanne das Öl kräftig erhitzen. Das Fleisch leicht salzen und mit den Marinadezutaten etwa 2 Minuten pfannenrühren. Herausnehmen und warm stellen. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Chilischoten in die Pfanne geben und weitere 2–3 Minuten pfannenrühren. Zucker, Fischsauce, Sojasauce und Erdnüsse dazugeben. Am Schluss das Fleisch wieder beifügen und alles nur noch kurz mischen. In eine vorgewärmte Schüssel geben und mit den Korianderblättchen bestreuen.

Ein unkompliziertes Wokgericht, so wie man es auch in den unzähligen Strassenküchen Thailands kaufen kann. Serviert wird es oft auf einem Bett von Reisnudeln. Die Thailänder essen Nudeln – entweder Reis- oder Eiernudeln – zu jeder Tageszeit, vom Frühstück bis zum Abendessen. Reisnudeln gibt es in verschiedenen Sorten, von den ganz feinen, fast durchsichtigen Fadennudeln bis über flache und dünne oder breitere Nudeln wie italienische Tagliatelle. Sie sind getrocknet in Asia- Shops oder Läden mit Asia-Sortiment erhältlich. Ihre Garzeit ist in der Regel sehr kurz.