Schweins-Zwiebel-Gulasch mit Bier und Kümmel

So muss ein gutes Gulasch sein: Schweinsragout geschmort mit Zwiebeln, Kümmel, Paprika und einem ordentlichen Schuss Bier.

Schweins-Zwiebel-Gulasch mit Bier und Kümmel
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Schweins-Zwiebel-Gulasch mit Bier und Kümmel zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

  • 800 g Schweinsragout
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Teelöffel Kümmel
  • 400 g Zwiebeln
  • 2 Esslöffel Bratbutter
  • 2 Teelöffel brauner Zucker
  • 1 Teelöffel Paprikapulver edelsüss
  • 1 Teelöffel Rosenpaprika (scharfe Sorte)
  • 2 dl Bier hell oder dunkel
  • 1/2 Teelöffel getrockneter Majoran
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • 75 g saurer Halbrahm oder Crème fraîche
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden

Dazu passen Kartoffelstock oder breite Nudeln mit Butter.

FÜR DEN KLEINHAUSHALT

2 Personen: Zutaten halbieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 435 kKalorien
  • 1820 kJoule
  • 44g Eiweiss
  • 23g Fett
  • 12g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 11 | 2021, S. 28

Zubereitung

Schritt 1

Das Schweinsragout wenn möglich bereits 2−3 Stunden im Voraus mit Salz und Pfeffer würzen. Bis ½ Stunde vor dem Anbraten wieder kühl stellen.

Schritt 2

Die Zwiebeln schälen und klein würfeln.

Schritt 3

In einer kleinen Pfanne den Kümmel ohne Fett leicht anrösten, bis er würzig duftet. Den Kümmel im Mörser sehr fein zerstossen.

Schritt 4

In einem Schmortopf die Bratbutter kräftig erhitzen. Das Schweinsragout darin in 3 Portionen jeweils anbraten und wieder herausnehmen.

Schritt 5

Wenn nötig zum Bratensatz etwas Bratbutter nachgeben und darin die Zwiebeln mit dem Kümmel und dem Zucker unter Rühren andünsten. Die beiden Paprikasorten sowie den Majoran beifügen und kurz mitdünsten. Alles mit dem Bier und der Gemüse-Bouillon ablöschen, damit sich der Bratensatz gut löst. Das Schweinsragout wieder beifügen und zugedeckt etwa 1½ Stunden leise schmoren lassen, bis es schön weich ist.

Schritt 6

Falls nötig, die Sauce bei hoher Hitze etwas einkochen lassen. Den sauren Halbrahm oder die Crème fraîche unter das Gulasch rühren, wenn nötig mit Paprika, Pfeffer und Salz abschmecken und servieren.

Artikel zum Rezept