Schweinsfilet mit Grappa und Pfeffer

Durch das Einlegen der Pfefferkörner im Grappa werden sie schön weich und angenehm zum Essen. So ist das Filet rundum ein Genuss.

  • Schweinsfilet mit Grappa und Pfeffer
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Schweinsfilet mit Grappa und Pfeffer zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Zum nächsten Flimmerküche-Rezept

Nährwert

Pro Portion
  • 542 kKalorien
  • 2267 kJoule
  • 1g Kohlenhydrate
  • 28g Eiweiss
  • 41g Fett
Erschienen in
  • 04 | 2010, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

Den Pfeffer mit dem Grappa (1) übergiessen und über Nacht durchziehen lassen.

Schritt 2

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen.

Schritt 3

Die Pfefferkörner mitsamt übriggebliebenem Grappa im Mörser grob zerstossen oder mit dem Messer hacken. Rosmarinnadeln und Thymianblättchen von den Zweigen zupfen und fein hacken. Mit dem Pfeffer mischen.

Schritt 4

Den Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 5

Eine Bratpfanne leer erhitzen. Das Schweinsfilet salzen. Die Bratbutter in die heisse Pfanne geben und das Filet darin rundum insgesamt etwa 5 Minuten anbraten. Herausnehmen, in der Pfeffer-Kräuter-Mischung würzen, sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 80 Grad heissen Ofen etwa 1 1/2 Stunden nachgaren lassen.

Schritt 6

Im Bratensatz den Knoblauch kurz andünsten. Dann mit Grappa (2) und Bouillon ablöschen und alles gut zur Hälfte einkochen lassen. Den Rahm beifügen und die Sauce noch so lange kochen lassen, bis sie leicht cremig bindet. Mit Salz abschmecken.

Schritt 7

Kurz vor dem Servieren in einer beschichteten Pfanne den Rohessspeck im eigenen Fett kurz knusprig braten.

Schritt 8

Das Schweinsfilet in 2 cm breite Medaillons schneiden, auf vorgewärmte Teller geben, mit Sauce umgiessen und mit dem Speck garnieren.