Sellerie-Kresse-Suppe mit Zitronenbutter

Trotz des Kresses verfärbt sich die Suppe kaum grün. Die Selleriesuppe mit der Zitronenbutter schmeckt aber auch so köstlich.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 6–8 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Sellerie-Kresse-Suppe mit Zitronenbutter zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Zitronenbutter
  • 3 Zweige Petersilie glattblättrig
  • 60 g Butter weich
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Zitrone abgeriebene Schale
  • 3 Teelöffel Zitronensaft
Suppe
Einkaufsliste senden
Zum nächsten Flimmerküche-Rezept

Nährwert

Pro Portion
  • 140 kKalorien
  • 585 kJoule
  • 6g Kohlenhydrate
  • 2g Eiweiss
  • 12g Fett
  • 4 ProPoints
Erschienen in
  • 10|2010, S. 10

Zubereitung

Schritt 1

Für die Zitronenbutter die Petersilie fein hacken.

Schritt 2

In einer kleinen Schüssel die weiche Butter mit Salz und Pfeffer würzen und sehr geschmeidig rühren. Dann die Zitronenschale dazureiben, Zitronensaft und Petersilie beifügen und alles gut mischen. Auf Alufolie zu einer Rolle formen. Kurz kühl stellen, sie darf jedoch zum Servieren nicht zu kalt bzw. zu fest sein.

Schritt 3

Für die Suppe Sellerie, Kartoffel und Rüebli schälen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Zwiebel schälen und hacken.

Schritt 4

In einer mittleren Pfanne die Butter erhitzen. Die Zwiebel darin glasig dünsten. Das Mehl darüberstäuben und kurz mitdünsten. Dann unter Rühren die Bouillon dazugiessen. Sellerie, Kartoffel und Rüebli beifügen und alles zugedeckt weich kochen.

Schritt 5

Inzwischen die Kresse waschen und gut abtropfen lassen. Etwa ¼ davon für die Garnitur beiseitestellen.

Schritt 6

Am Ende der Garzeit den Rahm zur Suppe giessen. Die Kresse beifügen und alles fein pürieren. Die Suppe nochmals kurz aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren. Auf jede Portion 1 Stück Zitronenbutter geben, schlierenartig verrühren und mit etwas beiseitegelegter Kresse garnieren.