Solefilets an grüner Sauce

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Solefilets an grüner Sauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1/4 Stück Sellerie
  • 1 Stück Rüebli mittel
  • 1 Stück Schalotte
  • 1/2 Bund Estragon
  • 1/2 Bund Petersilie glattblättrig
  • 1 dl Doppelrahm
  • 350 g Solefilets
  • 1 dl Weisswein
  • 1 dl Wasser
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Trockenreis oder in der Schale gebratene kleine neue Kartoffeln.

Nährwert

Pro Portion
  • 393 kKalorien
  • 1644 kJoule
  • 6g Kohlenhydrate
  • 29g Eiweiss
  • 24g Fett
Erschienen in
  • 05 | 2008, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

Den Knollensellerie und das Rüebli schälen, in Scheiben und diese in Streifen schneiden (A). Die Schalotte schälen und in dünne Scheibchen schneiden.

Schritt 2

Estragon- und Petersilienblätter von den Zweigen zupfen. Mit 2 Scheibchen Schalotte sowie dem Doppelrahm in einen kleinen Becher geben und mit dem Stabmixer pürieren.

Schritt 3

Die Solefilets kurz unter kaltem Wasser spülen und auf Küchenpapier gut trocken tupfen. Mit der Silber(haut)seite nach innen satt aufrollen (B). Mit einem scharfen Messer so halbieren, dass jeweils 2 Rollen entstehen (C).

Schritt 4

Die Zubereitung

Schritt 5

In einer mittleren Pfanne Weisswein, Wasser, Sellerie, Rüebli und restliche Schalotte aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 5 Minuten lebhaft kochen lassen (D).

Schritt 6

3–4 Esslöffel Sud in eine kleine Pfanne geben. Den Kräuterrahm beifügen, aufkochen und so lange einkochen lassen, bis die Sauce leicht sämig bindet (E). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 7

Gleichzeitig mit der Zubereitung der Sauce die Solefilets in den nur noch ganz leicht simmernden Sud legen (F) und zugedeckt je nach Dicke der Rollen 5–7 Minuten gar ziehen lassen.

Schritt 8

Etwas Sauce in die Mitte von 2 vorgewärmten Tellern geben. Die Solerollen mit Hilfe eines Spachtels aus dem Sud heben und in die Sauce setzen. Nach Belieben mit Petersilien- oder Estragonzweiglein garnieren.