Spätzli mit Butterbröseln und Zwiebelschweize

Spätzli selber machen geht schneller und ist einfacher als viele denken. Zudem wird das Essen dann zu einem besonderen Genuss.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Spätzli mit Butterbröseln und Zwiebelschweize zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Spätzli:
  • 300 g Mehl
  • 150 ml Mineralwasser kohlensäurehaltig
  • 1 gehäufter Teelöffel Salz
  • 3 Eier
Zum Fertigstellen:
  • 4 Zwiebeln
  • etwas Mehl zum Bestäuben der Zwiebelringe
  • 2 Esslöffel Bratbutter
  • 100 g Butter
  • 75 g Paniermehl
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 704 kKalorien
  • 2945 kJoule
  • 18g Eiweiss
  • 36g Fett
  • 75g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 10 | 2015, S. 10

Zubereitung

Schritt 1

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Wasser, Salz und Eier verquirlen, zum Mehl giessen und alles zu einem Teig schlagen, bis dieser glatt ist und Blasen wirft. Den Teig bei Zimmertemperatur 30 Minuten ausquellen lassen.

Schritt 2

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen. Eine mittlere Platte und eine grosse Schüssel mitwärmen.

Schritt 3

Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Etwas Mehl in ein feines Sieb geben und die Zwiebeln damit beidseitig leicht bestäuben.

Schritt 4

In einer Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Die Zwiebelringe darin zuerst auf mittlerer, dann eher kleiner Hitze goldbraun braten. Herausnehmen und in der vorgewärmten Platte im 80 Grad heissen Ofen warm stellen.

Schritt 5

In einer grossen Pfanne reichlich Salzwasser aufkochen.

Schritt 6

In der Bratpfanne die Butter aufschäumen lassen. Das Paniermehl beifügen und leicht anrösten. In der Pfanne warm stellen.

Schritt 7

Den Teig entweder portionenweise auf ein Holzbrett geben oder gleich in der Schüssel über die Pfanne mit dem leicht kochenden Salzwasser halten. Mit einem Messer, das man immer wieder ins Kochwasser taucht, vom Brett- oder Schüsselrand Teigstreifen abschneiden und in die Kochflüssigkeit gleiten lassen. Wichtig: portionenweise arbeiten, denn wenn man zu viele Spätzli auf einmal ins Kochwasser gibt, können sie zusammenkleben. Sobald die Spätzli an die Oberfläche steigen, mit einer Schaumkelle herausheben, abtropfen lassen und in die vorgewärmte Schüssel geben. Etwas Butterbrösel sowie Röstzwiebeln darüber verteilen. So weiterfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Die Spätzli sofort servieren.

Die einen mögen die Spätzli mit Butterbröseln, die anderen mit Zwiebelschweize und die dritten mit geriebenem Käse. Selbstverständlich kann man auch alle drei Zutaten verwenden. Wir lassen jedoch den Käse weg, sparen dafür bei den Bröseln nicht an der Butter, damit die Spätzli schön saftig sind.